2. April 2012, Malaysia

Azamara Quest übersteht Seenot

Das Kreuzfahrtschiff „Azamara Quest“ hat nach tagelanger Seenot den Hafen von Sandakan erreicht. Am Freitagabend kam es zu einem Brand auf dem Luxusliner, bei dem fünf Besatzungsmitglieder Rauchvergiftungen erlitten. Ursprünglich sollte die 17tägige Reise noch bis zum 12.April andauern, schließlich war das Fünf-Sterne-Kreuzfahrtschiff erst am vergangenen Montag in Hongkong gestartet.

Infolge des Feuers gab es einen Motorschaden, so dass das Schiff rund einen Tag lang im Ozean zwischen den Philippinen und Borneo umhertrieb. Von den etwa 600 Passagieren an Bord des Schiffes wurde niemand verletzt, die Reise wurde nach der Ankunft in dem malysischen Hafen allerdings abgebrochen.

Die Reederei will den Passagieren nicht nur den gesamten Fahrpreis erstatten, sondern auch einen Gutschein in gleicher Höhe ausstellen. Nach der „Costa Concordia“ und der „Costa Allegra“ ist die „Azamara Quest“ das dritte große Kreuzfahrtschiff das 2012 in Seenot geriet.(RNO)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: