5. April 2012, Berlin, Hamburg

Zwei Tote bei Schießereien in Berlin und Hamburg

In Berlin schoß in der Nacht zum Donnerstag ein Unbekannter auf fünf Männer vor dem Krankenhaus in der Rudower Straße im Stadtteil Neukölln. Der Täter flüchtete nach seiner Tat und konnte bisher noch nicht ermittelt werden. Ein Mann wurde durch die Schüße tödlich verletzt: der 22jährige starb bereits kurz nach dem Angriff an seinen Verletzungen.

Auch in Hamburg kam es in der vergangenen Nacht zu einer Schießerei mit Todesfolge: ein Mann starb in Folge eines Schusswechsels in der Hein-Hoyer-Straße. Eine Frau wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert, überlebte die Tat aber. Die Polizei konnte anschließend vier Verdächtige festnehmen. (RNO)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: