10. April 2012, Afrika

Bombenanschlag in der somalischen Stadt Baidoa

In der somalischen Stadt Baidoa sind bei einem Bombenanschlag mindestens zehn Menschen ums Leben gekommen: die Bombe detonierte auf einem Marktplatz und galt ursprünglich wohl einem Transporter von Regierungstruppen.

Die zentralsomalische Stadt wurde bis Jahresbeginn noch von der radikal-islamischen Al-Schabaab-Miliz kontrolliert, die man jetzt hinter dem Anschlag vermutet. Aktuell sollen Friedenstruppen der Afrikanischen Union (AMISOM) für Ordnung in der Stadt sorgen. Laut einem Bericht der Tagesschau war es in Somalia bereits der zweite Anschlag innerhalb weniger Tage. (RNO)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: