11. April 2012, England

Rettungsaktion: Titanic-Gedenkkreuzfahrt muss unterbrochen werden

Am Sonntag, 100 Jahre nach dem Untergang der Titanic, hat die MS Balmoral im südenglischen Southampton für eine Titanic-Gedenkkreuzfahrt den Anker gelichtet. An Bord befinden sich die Nachkommen der 1.500 Ertrunkenen und der 700 Geretteten.

Am Samstag, den 14. April 2012, am Jahrestag des Unglücks, sollte das Schiff den Schauplatz der Katastrophe im Nordatlantik erreichen. Doch das könnte nun eng werden, denn die MS Balmoral musste mittlerweile wieder Kurs Richtung Küste setzen: Ein Passagier war an Herzproblemen erkrankt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Dazu kam das Schiff bis auf 20 Seemeilen an die Küste Irlands heran, wo ein Hubschrauber den Patienten abholen konnte.

Laut Aussage der Reederei wird die MS Balmoral trotz des Zwischenfalls rechtzeitig am Zielort im Atlantik eintreffen. (RNO)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: