12. April 2012, Algerien

Algeriens erster Präsident gestorben

Er war ein Symbol der Unabhängigkeit Algeriens: Ahmed Ben Bella war der erste Staatspräsident des nordafrikanischen Landes und einer der Organisatoren der algerischen Unabhängigkeitsbewegung im Jahr 1954.

1962 wurde er das erste Staatsoberhaupt des unabhängigen Algeriens und blieb bis 1965 im Amt. 1965 wurde Ben Balla wegen angeblichen Verrat an der reinen sozialistischen Lehre von der Armee gestürzt, saß 15 Jahre im Gefängnis und anschließend ins Exil. 1990 kehrte er nach Algerien zurück und war seit 2007 Vorsitzender eines Weisenrats der Afrikanischen Union. Nun starb Ben Bella, nach einem Bericht der Tagesschau, im Alter von 96 Jahren in seinem Haus in Algier. (RNO)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: