12. April 2012, Kapverden, Uruguay

Maschinenschaden in der Antarktis: 70 Kreuzfahrer sitzen im Südatlantik fest

Weil gleich mehrere Maschinen ausfielen, musste das Expeditionsschiff Plancius auf der Rückreise von der Antarktis zu den Kapverdischen Inseln an der ehemaligen Walfangstation Grytviken auf der entlegenen britischen Insel Südgeorgien einen unfreiwilligen Zwischenstopp einlegen.

An Bord der rund 90 Meter langen Plancius befinden sich 70 vorwiegend aus den Niederlanden und den USA stammende Touristen, die jedoch laut Schiffseigner zu keiner Zeit in Gefahr waren. Zudem sei das Passagierschiff mit genügend Lebensmitteln ausgestattet. Nun warten die Kreuzfahrer darauf, von einem anderen Schiff abgeholt und sicher in Uruguays Hauptstadt Montevideo gebracht zu werden.

Im Anschluss soll auch die Plancius zwar mit reduzierter Geschwindigkeit, aber aus eigener Kraft nach Montevideo zurückkehren. (RNO)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: