13. April 2012, London

Londoner Verkehrsbetriebe bremsen homophobe Bus-Kampagne

Die radikale christliche Organisation Core Issues Trust plante, eine Plakat-Kampagne auf Londons berühmten roten Doppeldeckerbussen zu initiieren, die Homosexualität als Krankheit abstempelt, die man behandeln kann. Als Antwort auf den Bus-Slogan „Manche Leute sind schwul. Finde dich damit ab!“ des Pro-Schwulen-Vereins Stonewall entwickelte Core Issues Trust die Parole „Nicht schwul! Post-schwul, ex-schwul und stolz. Bring es hinter dich!“

Doch die Verkehrsbetriebe der britischen Hauptstadt lehnen die schwulenfeindliche Aktion entschieden ab – schließlich sei die Aussage nicht mit der toleranten Denkart Londons zu vereinbaren. Londons Bürgermeister Boris Johnson unterstützt die Absage. (RNO)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: