14. April 2012, Flughafen Hamburg

Neue Linienflugverbindung: Mit Hamburg Airways von Hamburg nach Kiew

Hamburg Airways bietet ab Ende April erstmalig Linienflüge auf der Strecke Hamburg-Kiew an. Im nächsten Schritt strebt die Airline eine enge Zusammenarbeit mit der ukrainischen Fluggesellschaft Aerosvit an (codeshare agreement). Damit soll die Verbindung zwischen der norddeutschen Metropole und der ukrainischen Hauptstadt bis zur Hochsaison kontinuierlich ausgebaut werden.

„Mit dem Einstieg ins Linienfluggeschäft möchten wir unseren Kunden eine noch größere Bandbreite an Leistungen anbieten. Ab Ende April werden wir die beiden dynamischen Wirtschafts- und Kulturmetropolen Hamburg und Kiew regelmäßig miteinander verbinden. Durch die Partnerschaft mit Aerosvit möchten wir die Frequenz der Flugverbindungen anschließend erhöhen. Außerdem streben wir an, über das Aerosvit-Drehkreuz Kiew Borispol (KBP) zahlreiche weitere Destinationen in China, Indien und Thailand sowie eine Vielzahl weiterer aufstrebender Wirtschafts- und Kulturzentren der ehemaligen GUS-Staaten in unser Streckennetz einzubinden“, betont Sergej Fieger, Geschäftsführer von Hamburg Airways.

Über die mehrsprachige Homepage www.hamburgairways.com können Passagiere ab sofort Flüge auf der Strecke Hamburg-Kiew buchen und sich über das Serviceangebot der Airline informieren.

Hamburg Airways nahm den Flugbetrieb zu Beginn des Sommerflugplans 2011 mit zunächst zwei Airbus A319 auf. Im Juli 2011 wurde die Flotte um einen Mittelstreckenjet vom Typ Airbus A320 ergänzt. Das Unternehmen bietet klassische Ferienflüge für renommierte Reiseveranstalter, Ad hoc- und Subcharterdienste sowie ACMI-Services an. (Hamburg Airport)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: