14. April 2012, Andalusien

Reiten entlang der Pferde-Route von Jerez

Nirgendwo sonst in Spanien wie in Jerez de la Frontera genießt das Pferd ein höheres Ansehen. Zahlreiche Bauernhöfe, Gestüte, Besucherzentren und Reitzentren widmen sich der Pferdezucht und -auswahl. Dort erhalten die Pferde ihren Charakter, der sie zum unbestreitbaren Protagonisten von vielen traditionellen Volksfesten werden lässt. Schon seit Jahrhunderten gehören Pferde, Wein und Flamenco zur Tradition der Stadt. Ihren Höhepunkt erreichte die berühmte Pferdezucht der Kartäusermönche von Jerez im 15. Jahrhundert und bis heute werden die herrlichen Kartäuserpferde weltweit geschätzt.

Das ganze Jahr über stehen zahlreiche Vorführungen der Vollblüter auf dem Programm, wie etwa in der Real Escuela Andaluza del Arte Ecuestre, der Königlichen Andalusischen Reitschule. Sie ist für Besucher ganzjährig dienstags und donnerstags geöffnet. In diesem Jahr finden acht weitere Samstagsvorstellungen statt.

(7. April, 2. Juni, 21. Juli, 18. August, 8. September,
13. Oktober, 3. November und 8. Dezember).

www.realescuela.org

International bekannt ist auch das Gestüt „El Hierro del Bocado“, wo die Cartujanos gezüchtet werden, oder die große Pferdemesse von Jerez, die “Feria del Caballo“, die in diesem Jahr vom 6.-13. Mai stattfindet. Doch auch beim traditionellen Herbstfest kann man auf vielen weiteren Veranstaltungen die außergewöhnliche Schönheit dieser eleganten Tiere bewundern.

Auf der Pferde-Route von Jerez finden Pferdeliebhaber ein weitgefächertes Angebot von Dienstleistungen und Attraktionen rund um die Pferdewelt. Pferdekenner können tiefer in die Materie der Aufzucht und des Reitsports einsteigen. Und sie haben die Möglichkeit, verschiedene reiterliche Disziplinen selbst auszuüben.

In den Unternehmen, die der Pferderoute angeschlossen sind, können Pferdebegeisterte freilebende Pferde durch die unvergleichlich schöne Landschaft Andalusiens galoppieren sehen oder perfekt ausgebildete Reiter beobachten, die ihr Können in der Dressur zeigen. Sie können Pferde-Shows besuchen oder die reich geschmückten Pferde bewundern, auf denen geschickte Reiter und anmutige Amazonen zu den farbenprächtigen Ferias reiten oder an Wallfahrten teilnehmen. Sie können sich in Kutschen durch die Stadt fahren lassen, mehr über die Geschichte des Pferdes in den themenbezogenen Museen erfahren, an Ausritten teilnehmen, Reitunterricht nehmen und alle Arten von handwerklichen Produkten wie Sättel, Zaumzeug oder Stiefel kaufen, die im Zusammenhang mit dem Pferd stehen.

Zur Pferderoute von Jerez gehören auch Hotels, Bars, Restaurants, Führer und Dienstleistungsunternehmen, für die Pferde das non plus Ultra bedeuten. Eine genaue Übersicht über die Pferde-Route von Jerez ist erhältlich im Internet.

www.turismojerez.com/index.php?id=701&L=2 (FVA Spanien)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen

Themen: ,





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: