17. April 2012, Sachsen-Anhalt

Regionalbahn kollidiert mit Schwertransporter in Sachsen-Anhalt

An einem Bahnübergang in Staßfurt in Sachsen-Anhalt prallte eine leere Regionalbahn der Elbe-Saale-Bahn am späten Montagabend mit einem Schwertransporter zusammen. Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurde der Auflieger des Lkws abgerissen und das Führerhaus des Zuges komplett demoliert.

Offenbar hatte der Lkw-Fahrer seinen Schwertransporter im Bereich des Bahnübergangs rangiert, als die Bahnschranken schlossen und sich der Zug näherte. Obwohl der Lokführer sofort die Notbremsung betätigte, kam die Regionalbahn nicht rechtzeitig zum Halt und rammte den Lastwagen. Der Lokführer konnte sich vor dem Aufprall in ein hinteres Abteil retten. Er und der Fahrer des Schwertransporters erlitten einen Schock.

Einsatztruppen waren in der Nacht mit der Bergung der Unfallfahrzeuge auf der Zugstrecke zwischen Magdeburg und Aschersleben beschäftigt. (RNO)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: