18. April 2012, Ostbayern

Männer-Ritt und Festwoche zu Pfingsten in Bad Kötzting

Im Zeitalter der Gleichberechtigung halten die Männer in Bad Kötzting eine letzte Bastion: Seit 600 Jahren steigen sie am Pfingstmontag in überlieferter Tracht auf prächtig geschmückte Rösser und reiten in einer langen Prozession von Bad Kötzting zur sieben Kilometer entfernten Nikolauskirche in Steinbühl. Dort wird die feierliche Pfingstreitermesse gefeiert, bevor die Schar zu Pferd nach Bad Kötzing zurückkehrt, wo sie in einem Festzug zum Platz vor der Kirche St. Veit geleitet wird.

Dass die Bayerwald-Damen an diesem Tag im Sattel unerwünscht sind, ficht sie nicht an – schließlich ist der Kötztinger Pfingstritt von jeher „Männersach“. Unverzichtbar ist Frau dann aber bei der an den Ritt anschließenden Pfingsthochzeit, die eine einwöchige Festwoche mit Pferdemarkt und vielseitigem Kultur- und Volksfestangbot eröffnet.

Wer das volle Programm genießen und tief in Kultur und Brauchtum der Region eintauchen möchte, verfolgt nicht nur die Männerwallfahrt am Pfingstmontag, 28. Mai, als Zaungast, sondern nutzt die Pfingstfest-Jubiläums-Woche für einen Urlaub im nahen Erholungsort Blaibach. Wahlweise vom 24. bis 29. Mai 2012 oder vom 26. Mai bis 2. Juni 2012 legt die Gemeinde eine Pauschale mit fünf bzw. sieben Übernachtungen mit Frühstücksbuffet, Zugfahrt zum Festeinzug „600 Jahre Pfingstritt“ und Fahrt zum Pfingstritt in Bad Kötzing, Festbesuch, einer Maß Festbier und Brotzeit sowie weiteren Extras zum Preis von 179 bzw. 235 Euro pro Person auf.

Informationen: Tourist-Info Blaibach, Badstraße 5, 93476 Blaibach, Tel. 09941/945013, Fax 09941/945020, tourist@blaibach.de, www.blaibach.de. (Tourismusverband Ostbayern e.V.)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: