18. April 2012, Ostbayern

Vielfalt und Tradition in der Hauptstadt des Bieres

Jahrhundertelang galt Amberg als die Hauptstadt des Bieres. Bezogen auf die Einwohnerzahl gab es dort besonders viele Brauereien und noch heute existieren im Amberg-Sulzbacher Land 15 Privatbrauereien. Auch die Brautradition in der Ortschaft Erlheim ist mit knapp 1 000 Jahren älter als die der ältesten Klosterbrauerei der Welt in Weltenburg.

Darüber hinaus war und ist das Bier im Landkreis Kulturgut und beständiger Ausdruck der Lebensfreude, die sich in den gemütlichen Bergfesten der Region äußert. In ihnen verbinden sich Frömmigkeit und Geselligkeit, denn nach dem Gottesdienst am Berg geht’s gemäß Tradition zur „Henkelmess“, wo zwischen Bratwurstgeruch und Weihrauchduft das Bier aus Fässern fließt. Gelegenheit, aus über 100 verschiedenen Sorten zu kosten, bietet aber auch eine Bierreise mit Führung durch eine der vielen Brauereien und Einkehr in die Brauereigaststätten mit ihren urigen Biergärten und gemütlichen Gewölbekellern.

Informationen: Tourist-Info Amberg-Sulzbach, Hallplatz 2, 92224 Amberg, Tel. 09621/10239, tourist@amberg-sulzbach.de, www.amberg-sulzbacher-land.de. (Tourismusverband Ostbayern e.V.)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen

Themen: ,





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: