23. April 2012, Kopenhagen

Marmorzimmer auf Schloss Rosenborg restauriert

Aufwändig restauriert und in seiner ganzen Pracht und Herrlichkeit wiederhergestellt präsentiert sich jetzt einer der schönsten Räume im Schloss Rosenborg in Kopenhagen: das sogenannte Marmorzimmer. Die dänische Königin Margrethe II. und ihr Mann, Prinzgemahl Henrik, haben am 72. Geburtstag der Königin, am 16. April, das Audienzzimmer Frederik III. eröffnet und damit der Öffentlichkeit wieder zugänglich gemacht. In den letzten 350 Jahren war der Raum mehr oder weniger sich selbst überlassen und nie umfassend renoviert worden.

Der dänische König Frederik III. (1648-1670) hatte das ehemalige Schlafzimmer von Kirsten Munk, der Ehefrau des dänischen Königs Christian IV., prächtig mit Kunstmarmor im Stil des Barock ausstatten lassen. Unter Frederik III. wurde der Saal vor allem zu repräsentativen Zwecken genutzt. Christian V. verlieh hier unter anderem den ersten Danebrog-Orden, eine der höchsten Auszeichnungen, die Dänemark bis heute zu vergeben hat.

Das barocke Marmorzimmer im Renaissanceschloss Rosenborg, das Christian IV. ab 1605 als Lustschloss für sich bauen ließ, ist auch deshalb einzigartig, weil sich kein anderer Raum des Schlosses so original erhalten hat wie das Audienzzimmer Frederik III. Das Deckengemälde und die meisten der Stuckarbeiten, die vor allem Engel und allegorische Figuren darstellen, stammen von dem italienischen Stukkateurmeister Francesco Bruno.

Nach der Restaurierung haben auch die Wandgemälde, die auf den Kunstmarmor aufgetragen wurden, ihre ursprüngliche Farbigkeit zurückerhalten. Die Arbeiten dauerten insgesamt 18 Monate, die Stuckarbeiten wurden von Experten aus Dänemark, Italien und Deutschland ausgeführt. In Rosenborg Slot sind neben vielen Kunstwerken und Alltagsgegenständen aus vier Jahrhunderten königlicher Herrschaft auch die Kronjuwelen zu besichtigen. Rosenborg Slot: Øster Voldgade 4A, København K, geöffnet Di–So 11-16 Uhr, Montag geschlossen. Ab 1. Mai tgl. 10-16 Uhr. Eintritt 80 Kronen (elf Euro), http://dkks.dk. (Visit Denmark)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: