27. April 2012, Spezialreiseveranstalter

Tibetische Kultur in Nordindien

Die kleine Stadt Dharamsala liegt am Fuße des Himalajas im Norden Indiens. Sie gilt als Zentrum Tibets im Exil. Eine neue Rundreise des Hamburger Veranstalters a&e erlebnis:reisen führt in die alte Bergstation im indischen Bundesstaat Himachal Pradesh. Als besonderes Highlight des mehrtägigen Aufenthaltes in Dharamsala ist eine Audienz im Tempel des Karmapa geplant. Der 17. Karmapa Trinley Thaye Dorje, das geistige Oberhaupt der buddhistischen Kagyü-Tradition, wird von vielen als der Nachfolger Seiner Heiligkeit des Dalai Lama gesehen.

Neben der Audienz in Dharamsala beinhaltet die zweiwöchige Reise von a&e erlebnis:reisen besondere Programmpunkte, die einen Einblick in die tibetische Kultur vermitteln. So besuchen die kleinen Reisegruppen das Exil-Parlament in Begleitung eines Regierungsvertreters, lernen in einem Kochkurs Momos, typische tibetische Teigtaschen, zuzubereiten und werden in die buddhistische Meditation eingeführt.

Als weitere Reisestation führt die Erlebnisreise in die über die Jahrhunderte erhaltene buddhistische Klosterwelt in den Bergen Ladakhs. Besonderen Wert legt der Veranstalter auf die Begegnungen mit den Menschen des Landes. Rituelle Maskentänze in den Klosterhöfen von Lamayuru oder fulminante Festival-Spektakel auf den Straßen der Provinzhauptstadt Leh machen die buddhistische Festtradition lebendig.

Die Reise mit dem Titel „Tibetische Kultur in Nordindien erleben“ wird von ortskundiger, deutschsprachiger Reiseleitung begleitet. Sie findet in diesem Jahr in Kooperation mit dem Partner ZEIT REISEN an zwei Terminen statt: Vom 4. Juni bis zum 19. Juni und vom 01. September bis zum 16. September 2012. Bei einer maximalen Teilnehmerzahl von 14 Personen liegt der Reisepreis bei jeweils EUR 3.490,00 pro Person. Ausführliche Informationen zur neuen Nordindien-Reise und dem Gesamtprogramm des Veranstalters erhalten Sie auf der Webseite www.ae-erlebnisreisen.de oder unter Tel 040/ 27 14 34 70. (a&e erlebnis:reisen)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: