28. April 2012, Ostbayern

Burgfestspiele Leuchtenberg im Oberpfälzer Wald feiern 30. Geburtstag

„Der kleine Prinz“ und „Der verkaufte Großvater“, „Der Diener zweier Herren“ und „Pippi auf den sieben Meeren“: Sie alle treffen sich auf der Burgruine Leuchtenberg im Oberpfälzer Wald und feiern mit großem Publikum den 30. Geburtstag der Leuchtenberger Burgfestspiele. Auch im Jubiläumsjahr ist das Bühnenprogramm breit gefächert und reicht vom Klassiker übers Volksstück und Musical bis hin zum Kindertheater oder zur Lesung.

Zweiter Spielort neben der Burg Leuchtenberg ist das Renaissanceschloss Friedrichsburg in Vohenstrauß. Dort erwartet die Besucher neben Goethes Faust eine Szenenrevue mit dem Besten von Heinz Erhardt sowie ein Lyrikprojekt mit Texten von Rainer Maria Rilke. Mit acht Inszenierungen in rund 100 Vorstellungen und rund 30 000 Besuchern zählen die Burgfestspiele zu den größten Theaterfestspielen Bayerns.

Verantwortlich für alle Inszenierungen ist das Landestheater Oberpfalz, Deutschlands jüngste Landesbühne. Das Landhotel Wurzer in Tännesberg schnürt zum 30. Geburtstag der Burgfestspiele eine Festspiel-Pauschale: Im Preis von 109 Euro pro Person im Doppelzimmer sind neben zwei Übernachtungen im Komfortzimmer mit Frühstücksbuffet und Drei-Gang-Schmankerlmenü, eine Eintrittskarte der ersten Kategorie für die Burgfestspiele und weitere Extras inbegriffen.

Buchungen: Hotel Wurzer KG, Marktplatz 12, 92723 Tännesberg, Tel. 09655/257, Fax 09655/8133, info@hotel-wurzer.de, www.hotel-wurzer.de. Festspielkarten: Landestheater Oberpfalz, Brauhausstraße 1, 92705 Leuchtenberg, Tel. 09659/93100, Fax 09659/931035, info@landestheater-oberpfalz.de, www.landestheater-oberpfalz.de. (Tourismusverband Ostbayern e.V.)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: