5. Mai 2012, Bodensee

2. Lange Nacht der Wissenschaft in Konstanz

Am Samstag, 5. Mai 2012, findet unter dem Motto „Wissenschaft trifft …!“ in Konstanz und Umgebung die zweite „Lange Nacht der Wissenschaft“ statt. Gemeinsam mit der Hochschule Konstanz Technik, Wirtschaft und Gestaltung (HTWG), der Stadt Konstanz, der Insel Mainau und der Pädagogischen Hochschule Thurgau (PHTG) wird die Universität Konstanz diese erstmals grenzübergreifende „Konstanzer Lange Nacht der Wissenschaft“ veranstalten.

Ab 17 Uhr erwarten die Besucher faszinierende Vorträge, spannende Führungen sowie spektakuläre Experimente und Exponate an vier ungewöhnlichen Schauplätzen in Konstanz und Umgebung: im Kulturzentrum am Münster, an der HTWG, an der Universität Konstanz und auf der Insel Mainau. Die Pädagogische Hochschule Thurgau wird sich mit eigenem Programm am städtischen Standort im Kulturzentrum am Münster beteiligen. Ein kostenloser Busshuttle der Stadtwerke Konstanz GmbH ermöglicht es, schnell zwischen den Standorten zu pendeln und sich ein eigenes Programm zusammenzustellen. Alle Besucher der „Langen Nacht der Wissenschaft“ sind eingeladen, diesen besonderen Abend gemeinsam auf der Insel Mainau ausklingen zu lassen: Die Konstanzer Studi-Kombo „Sophisticated Guest“ sorgt mit ihrem Mix aus angesagtem Funk und Soul für musikalische Akzente. An verschiedenen Stationen und Bars erwarten die Besucher die sommerlichen Kreationen der Mainau-Köche.

Das wissenschaftliche Programm ist von 17 bis 22:30 Uhr geplant. Die Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche finden schwerpunktmäßig zu Beginn der langen Nacht statt und sind in ein buntes Rahmenprogramm eingebettet; kulinarische Entdeckungen runden das Angebot ab. Nach dem großen Erfolg der letzten „Langen Nacht der Wissenschaft“ rechnen die Veranstalter in diesem Jahr mit mehr als 5000 Gästen.

Weitere Informationen im Internet unter www.konstanzer-wissenschaftsnacht.de. (Mainau GmbH)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: