7. Mai 2012, DuMont, Ukraine

DuMont gibt neues Reise-Handbuch für die Ukraine heraus

Solch ein kulturelles Erbe sucht seinesgleichen: Litauer, Polen, Tataren, Mongolen, Ungarn, Rumänen, Russen, Österreicher, Tschechen, Slowaken, Griechen, Genuesen, Juden, Deutsche, sie alle hinterließen im Lauf der Jahrhunderte ihre Spuren in der Ukraine. Stolze Festungen, lebendige Städte, geheimnisvolle antike Siedlungen und prachtvolle Paläste: ein reiches Vermächtnis, das heute auf Reisende wartet, die eine gute Portion Entdeckergeist im Gepäck haben sollten – und das neue DuMont Reise-Handbuch Ukraine.

Alle, die das vielerorts touristisch noch wenig erschlossene Land zwischen Karpaten und Schwarzem Meer erkunden wollen, finden in diesem Reisebegleiter unentbehrliche Adressen, detaillierte Citypläne, Beschreibungen der schönsten Routen, persönliche Autorentipps und eine Extra-Reisekarte zum Herausnehmen. Die „aktiv unterwegs“-Specials schließlich verführen zu außergewöhnlichen Entdeckungstouren in spektakulären Landschaften zwischen Wäldern, Steppen und Gebirgen, Flüssen, Seen und Küsten.

Die Ukraine ganz persönlich
Improvisieren, so heißt das Zauberwort für alle, die abseits der touristischen Pfade in der Ukraine unterwegs sind. Aber nicht nur dort, wo man mit Deutsch und Englisch nicht mehr weiterkommt, sind die persönlichen Tipps von Ada Anders, Autorin des neuen DuMont Reise-Handbuchs Ukraine, hilfreich. Sie verrät, wo man in Kiew günstige Hostels und schöne Flussstrände findet, welches der „süßeste Ort“ in L’viv ist, welche märchenhaften Felsen dem karpatischen Robin Hood ein sicheres Versteck boten und wo Lenin friedlich auf dem Meeresboden schlummert – Informationen einer Insiderin, die ihren Lesern dazu noch die schönsten Routen durch das Land der Holzkirchen und Barockklöster mit auf den Weg gibt.

Aktiv unterwegs
Besondere Erlebnisse versprechen auch die „aktiv unterwegs“-Specials. Bei Wanderungen auf den Nationalberg Hoverla, im Großen Krimschen Canyon oder entlang der paradiesischen Grünen Bucht bei Novyj Svit erlebt der Reisende die Vielfalt ukrainischer Landschaften ebenso wie bei Rad- und Paddeltouren oder einer Erkundung der fantastischen Karsthöhlen bei Mramorne und der Kristallhöhle bei Kryvce. Detailliert und ausführlich werden die Touren beschrieben – sie sind eine Einladung zu spontanen Naturabenteuern.

Perfekte Kartografie und zahlreiche Adressen
Die Hauptstadt Kiew ist eine moderne Metropole mit reicher Vergangenheit und das pulsierende Herz der Ukraine. 2,5 Mio. Menschen leben hier, zwischen unzähligen goldenen Kuppeln, wertvollen Denkmälern und sanften grünen Hügeln am Fluss Dnipro. Ein Ziel, das bei keiner Ukraine-Reise fehlen sollte! Individualreisende freuen sich daher über den detaillierten Cityplan, der für sichere Orientierung im rasanten urbanen Tempo von Kiew sorgt. In allen 20 Cityplänen des Reiseführers, darunter auch zu L’viv, Odesa, Sevastopol’ oder Jalta, ist die Lage von Sehenswürdigkeiten, Hotels, Restaurants, Einkaufs- oder Nightlife-Adressen in Form unterschiedlich farbiger Nummernkästchen eingezeichnet. Diese verweisen auf die ausführlichen Adressbeschreibungen, die durch exakte Preisangaben, ein aussagekräftiges Schlagwort und aktuelle Bewertungen komplettiert werden. Und nicht nur das: Alle Karten sind kyrillisch-lateinisch beschriftet, für alle Namen in Text und Karten wird die urkainische und russische Übersetzung aufgeführt. Die separate Ukraine-Karte zum Herausnehmen rundet das Kartografieangebot ab.

Blick in den ukrainischen Alltag
Das Leben ist nicht einfach für die Menschen in der Ukraine: Von den Wachstumsraten von bis zu 7,5 Prozent ist nach der globalen Finanzkrise nichts übrig geblieben, viele leben am Existenzminimum. Und auch die Hoffnung, die durch die Orangene Revolution aufgekeimt war, scheint unter der neuen Regierung zu schwinden. In kenntnisreichen Hintergrundtexten beleuchtet das neue DuMont Reise-Handbuch Ukraine die aktuelle politische Situation im Land, und spannend geschriebene Themenkästen widmen sich Aspekten wie dem ökologischen Tourismus oder informieren über die Geschichte der deutschsprachigen Siedler und die große Hungersnot in den 1930er-Jahren. So entsteht ein facettenreiches Bild eines bekannt-unbekannten Landes am östlichen Rand Europas.

Mit dem DuMont Reise-Handbuch Ukraine lässt sich das vielfältige, touristisch noch wenig erschlossene Land zwischen Krim, Kiew und Karpaten individuell erkunden.

DuMont Reise-Handbuch Ukraine
Autorin: Ada Anders / 1. Auflage 2012
488 Seiten / mit 32 Karten und Plänen sowie Extra-Reisekarte zum Herausnehmen
Format 12,8 x 19,5 cm
Preis: ? (D) 26,99 / ? (A) 27,80 / sFr. 45,50 / ISBN: 978-3-7701-7677-9
(DuMont Reiseverlag)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: