12. Mai 2012, Oberbayern

Oberer Bayerischer Wald freut sich auf den Festspielsommer 2012

„Dem Bayern ist das Leben ein täglich sich erneuerndes Fest“, hat der Schriftsteller Hermann Bahr schon vor 100 Jahren erkannt und damit nicht nur den Hang der Bajuwaren zum geselligen Feiern, sondern vor allem ihr Talent fürs Theaterspielen gemeint.

Zu den festspielfreudigsten Regionen Deutschlands zählt der Landkreis Cham im Bayerischen Wald. Auch diesen Sommer laufen die Akteure, meist Laiendarsteller, zu Höchstform auf und demonstrieren auf den Freilichtbühnen ihre Spielfreude und Wandlungsfähigkeit. Erneut reicht das Repertoire vom Historienspiel übers bayerische Bauerntheater und den Klassiker in bairischer Mundart bis hin zu Deutschlands ältestem Volksschauspiel, dem Further Drachenstich. Dabei geht es kräftig zur Sache im Kampf zwischen dem feuerspeienden High-Tech-Drachen und dem furchtlosen Ritter Udo. Auf der Schwarzenburg bei Rötz lebt im Juli und August beim Freilichtspiel „Der Guttensteiner“ das Mittelalter wieder auf. Spannendes Freilichttheater erwartet die Zuschauer auch bei „Trenck, der Pandur“ im Schlosshof von Waldmünchen, wo im Juli und August wilde Horden galoppierender Panduren einrücken.

Auf der Schwarzenburg begeistert „König Drosselbart“ derweil vor allem die kleinen Zuschauer, zauberhaftes Theater für Kinder und Junggebliebene bietet auch die Waldbühne Furth im Wald. Viel zu lachen hat indes, wer die Burg Falkenstein ansteuert: Die dortigen Burghofspiele bringen heuer die bayerische Komödie „Das Gold von Bayern“ auf die Bühne. Und auch die Lichtenegger Burgfestspiele bei Rimbach setzen auf Bodenständiges, auf der Burgruine Lichtenegg wird der „Keryhof“, ein Bauerntheater nach Motiven von Karl May, aufgeführt. Die Broschüre „Festspielsommer im Landkreis Cham“ ist kostenlos erhältlich beim Landratsamt Cham, Rachelstraße 6, 93413 Cham, Tel. 09971/78-430, Fax 09971/78-433,touristik@lra.landkreis-cham.de, www.bayerischer-wald.org. (TVB Oberbayern)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: