26. Mai 2012, Schweden

Schwedens älteste Eiche jetzt barrierefrei erreichbar

Schwedens älteste Eiche ist ab Sommer 2012 ganz leicht für alle zugänglich – ob Rollstuhl oder Kinderwagen: Das Naturreservat Kvill in Småland weiht am 13. Juni neue barrierefreie Wege ein. Hier steht der 1000 Jahre alte Baum aus einer Zeit, als Schweden noch von Wikingern bevölkert war. Die so genannte „Kvilleken“ ist die umfangsstärkste Eiche Europas: Stolze 13 Meter misst sie in Brusthöhe. Innen ist die Eiche bereits ganz hohl, ein Spannband gibt dem alten Baum Halt. Vom Parkplatz des Naturreservats Kvill führt ein Pfad bis hin zur Eiche. Rund um den alten Baum laden nach dem Spaziergang Picknickplätze zum Verweilen ein.

Das Naturreservat Kvill liegt rund 20 Kilometer nordwestlich von Vimmerby, der Geburtsstadt von Schwedens berühmter Kinderbuchautorin Astrid Lindgren. Das für die Öffentlichkeit zugängliche Reservat befindet sich in der Nähe des Nationalparks Norra Kvill und umfasst insgesamt 30 Hektar Naturlandschaft. Wer Urlaub in der Region macht, sollte auch das Kulturzentrum Astrid Lindgrens Näs im Städtchen Vimmerby nicht verpassen: Die Dauerausstellung „Astrid Lindgren für die ganze Welt!“ zeigt das Leben und Schaffen der Schriftstellerin. Nebenan steht Astrid Lindgrens Elternhaus Besuchern offen. (Naturreservat Kvill bei Vimmerby)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: