Zwei Tote bei Flugzeugabsturz in Mecklenburg-Vorpommern

Über Pfingsten stürzte in Mecklenburg-Vorpommern ein Kleinflugzeug ab. Dabei kamen zwei Menschen ums Leben, zwei weitere erlitten schwere Verletzungen und werden derzeit medizinisch betreut. Alle vier Insassen sollen aus der Schweiz stammen.

Wie das Polizeipräsidium Rostock mitteilte, gab der Pilot per Funk bereits wenige Minuten nach dem Start in Parchim an, dass die zweimotorige Propellermaschine technische Probleme aufweist. Kurz darauf sank das Flugzeug rapide ab und stürzte auf eine Wiese, wo es gegen mehrere Bäume geschmettert wurde und auseinanderbrach.

Die Bundesanstalt für Flugunfalluntersuchung und die zuständige Polizeibehörde suchen derzeit nach der Ursache des Absturzes. (RNO)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: