5. Juni 2012, Flughafen Wien

Terminalerweiterung Skylink am Flughafen Wien erfolgreich gestartet

Seit heute früh ist die Terminalerweiterung Skylink („Check-in 3“) in Betrieb. Bisher funktionieren die Systeme weitgehend reibungslos. Auch die Morgenspitze, die erste wirkliche Nagelprobe, wurde problemlos bewältigt. Bis 10.00 Uhr wurden bereits 116 Flüge mit rund 10.000 Passagieren abgefertigt, insgesamt werden heute 440 Flüge und rund 37.000 Reisende erwartet.

In den frühen Morgenstunden, um 4.38 Uhr, dockte das erste Flugzeug (OS 9542), ein Airbus 319 der Austrian Airlines aus Hurghada am Pier des neuen Terminals an. Die erste abfliegende Maschine startete um 5.25 Uhr (OS 9123) Richtung Karpathos. Nach einer Bewährungsphase, in der noch kurzfristige Optimierungen durchgeführt werden können, ist die offizielle Eröffnung des neuen Terminals für den 21. Juni 2012 angesetzt. Allgemein werden künftig etwa 60 % aller Passagiere im neuen Terminal abgefertigt werden.

Mit dem heutigen Tag wurde auch die alte Ankunftshalle außer Betrieb genommen. Alle Passagiere kommen bereits in der Ankunftshalle im neuen Terminal an und erhalten hier an einem der zehn Laufbänder ihr Gepäck. Auch Reisende, die am Pier Ost, am Pier West oder auf einer der offenen Flugzeugpositionen ankommen, werden in die neue zentrale Ankunftshalle geleitet. Von der Ankunftshalle führen direkte Zugänge zum City Airport Train (CAT), zur Schnellbahn, zum Parkhaus 4, zum Kurzparkplatz K3 und zum Busbahnhof.

Neue Terminalbezeichnungen und zusätzliche Gates F und G
Aufgrund der flächenmäßigen Erweiterung um 150.000 m² wurden die Bezeichnungen im Leitsystem zwecks mehr Übersichtlichkeit umgestellt: Ab sofort hat der Flughafen Wien vier Check-in-Bereiche: Check-in 1 – Schalter 159-199 (ehemaliger Terminal 1), Check-in 1A – Schalter 111-139 (ehemaliger Terminal 1A), Check-in 2 – Schalter 201-299 (ehemaliger Terminal 2) und Check-in 3 – Schalter 301-399 (neuer Terminal). Hier wird für Reisende der Check-In für alle Fluglinien, die von Austrian Airlines gehandelt werden, erfolgen. Bis auf wenige Ausnahmen (Turkish Airlines und Brussels) erfolgt die Abfertigung aller Star Alliance Flüge im neuen Terminal.

Neu sind die Gate-Bereiche F und G. Von diesen Gates werden nahezu alle Austrian Airlines Flüge abfliegen. Ausnahmen stellen beispielsweise Langstreckenflüge in die USA dar, die aufgrund der geltenden Vorschriften geschlossene Gates und eine zusätzliche Kontrolle der Reisedokumente erforderlich machen und daher weiter von den D-Gates erfolgen müssen. (Flughafen Wien)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen

Themen:





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: