6. Juni 2012, Deutsche Bahn

Deutsche Bahn gibt Neuerungen bei Quer-durchs-Land-Tickets und Länder-Tickets bekannt

Die Nutzung von Länder-Tickets und Quer-durchs-Land-Tickets wird flexibler und damit noch kundenfreundlicher. Ab dem 10. Juni 2012 müssen die Mitglieder von Reisegruppen, die diese Tickets nutzen, nicht mehr am selben Bahnhof einsteigen. Die Neuregelung ist das Ergebnis von Marktforschungen und Empfehlungen des Kundenbeirats der Deutschen Bahn. Die Fahrgast-Repräsentanten im Kundenbeirat haben in den vergangenen Jahren gemeinsam mit der DB zahlreiche Verbesserungen von Angeboten und Services entwickelt.

Für Bahnfahrten in jedem Bundesland gibt es Länder-Tickets, mit denen bis zu fünf gemeinsam Reisende einen Tag lang in Nahverkehrszügen der DB und teilnehmenden Bahnen sowie in vielen Verkehrsverbünden fahren dürfen.

Das Länder-Ticket gilt montags bis freitags von 9 bis 3 Uhr des Folgetages und an Wochenenden sowie gesetzlichen Feiertagen schon ab 0 Uhr. In einigen Bundesländern gibt es das Länder-Ticket auch als Nacht-Ticket mit einer Gültigkeit von 18 bis 6 Uhr des Folgetages. Genutzt werden darf das Länder-Ticket in der 2. Klasse; in Baden-Württemberg, Bayern, Berlin/Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern auch in der 1. Klasse. Länder-Tickets kosten ab 21 Euro. Die Mitnahme eigener Kinder und Enkel unter 15 Jahre ist in vielen Fällen kostenlos.

Das Quer-durchs-Land-Ticket gilt montags bis freitags von 9 bis 3 Uhr des Folgetages. Es gilt in ganz Deutschland in allen Nahverkehrszügen der DB und teilnehmenden Bahnen in der 2. Klasse und ist ab 42 Euro für eine Person erhältlich. Jeder weitere der bis zu vier Mitfahrer zahlt jeweils nur sechs Euro zusätzlich. Die Mitnahme eigener Kinder und Enkel unter 15 Jahre ist in vielen Fällen kostenlos.

Neu ist ebenfalls, dass Kunden mit Länder-Tickets (Schöner-Tag-Ticket NRW und Hessen-Ticket ausgenommen), Quer-durchs-Land-Tickets und Schönes-Wochenende-Tickets ab dem 10. Juni 2012 im Rahmen des DB-Vielfahrerprogramms bahn.bonus Punkte sammeln können. Bei jedem Fahrkartenkauf auf www.bahn.de, in den DB Reisezentren und DB Agenturen oder direkt im Zug wird nach Vorlage der BahnCard oder der kostenlosen bahn.bonus-Card für jeden Euro Umsatz ein bahn.bonus-Prämienpunkt und ein Statuspunkt gutgeschrieben. An DB-Automaten ist das Sammeln vorerst nur über die Start-Ziel-Eingabe möglich. Weitere Informationen zur Teilnahme am DB-Vielfahrerprogramm unter www.bahn.de/bahnbonus. (Deutsche Bahn)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen

Themen:





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: