7. Juni 2012, Europa

Telefonieren im Urlaub: Neue Preisgrenzen für Handygespräche im Ausland

Damit Urlauber nach ihrem Aufenthalt im EU-Ausland nicht mehr länger von einer unerwartet hohen Handyrechnung überrascht werden, haben nach dem Europaparlament auch die EU-Minister in Brüssel neuen Preisgrenzen für das Telefonieren innerhalb der Europäischen Union zugestimmt. Damit werden Handygespräche, das Verschicken von SMS und mobiles Internet-Surfen in allen Mitgliedstaaten ab dem 1. Juli 2012 billiger.

Die neuen grenzüberschreitenden Gebührensätze schreiben vor, dass das Telefonieren pro Minute nur noch mit höchstens 29 statt wie bisher 35 Cent zu Buche schlägt, die Kosten für einen angenommenen Anruf werden um drei Cent auf nur noch 8 Cent verringert. Für eine versendete SMS berechnet der Telefonanbieter nur noch höchstens 9 statt 11 Cent. Die Mehrwertsteuer wird jeweils zusätzlich berechnet, so dass ein Handygespräch schließlich 35 Cent pro Minute kosten wird. (RNO)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: