10. Juni 2012, Niedersachsen

Golfen auf höchstem Niveau auf dem Gräflichen Landsitz Hardenberg

Sportliches Golf in malerischer Umgebung – dieses Qualitätsmerkmal zeichnet den Gräflichen Landsitz Hardenberg in Südniedersachsen aus. Drei Top-Golfevents, ein neues Gastronomiekonzept und ein erweitertes Onlineangebot versprechen neben ansprechenden Hotelarrangements ein erstklassiges Golferlebnis in der Saison 2012.

Golfen auf höchstem Niveau: Gleich dreimal gastieren in diesem Jahr Golfprofis auf den Hardenberg’schen Grüns: Um den „Preis des Hardenberg GolfResort“ wetteifern zwischen dem 25. und 28. August 2012 die Spieler der EPD-Tour. Das vorletzte Turnier der Saison bringt eine Vorentscheidung in Sachen Aufstieg zur Challenge Tour. Vom 6. bis 9. September feiert der Hardenberg als Austragungsort der Deutschen Golfmeisterschaften Premiere. Erstmals stellen sich die besten Golferinnen und Golfer des Landes dem Göttingen und Niedersachsen Course inklusive des Par 3-Inselgrün in der charakteristischen Form des Keilerkopfes. Vom 1. bis 3. Oktober 2012 ermitteln dann schließlich die Golflehrer bei der golf.extra PGA Teachers Championship die Deutschen Meister ihrer Zunft. Weitere Informationen und der vollständige Turnierkalender unter www.hardenberg-golfresort.de.

Golf und Genuss: Kulinarische Leckerbissen verheißt das Sachsenross GolfRestaurant, das mit den neuen Pächtern Sam Ledderhose und Sebastian Walbrecht in die neue Saison startet. Dienstag bis Sonntag von 12 Uhr bis 21 Uhr sowie ab Mai auch an Montagen zwischen 15 Uhr und 21 Uhr werden die Gäste mit mediterran-saisonaler Küche verwöhnt.

Golf rund um die Uhr: Pünktlich zur neuen Saison erweitert der Golf Club Hardenberg auch sein virtuelles Informationsangebot. Ob auf der neu angelegten Facebook Seite „Golf Club Hardenberg“ oder mittels des eigenen Blogs: Aktuelle Informationen aus dem Sport- und Clubgeschehen erreichen so noch schneller die Mitglieder und Golf-Interessenten. Diverse Diskussionsforen bieten außerdem Gelegenheit zum Fachsimpeln abseits des Golfplatzes. Unter www.gchardenberg.de/cms/upload/infopoint/downloads/GCH_Inside2012.pdf gelangt man zum Clubnewsletter „Inside“.

Golfen lernen: Freizeitgolfern und solchen, die es werden wollen, bietet die auf dem Hardenberg GolfResort beheimatete Stefan Quirmbach Golfschule das nötige Golf-Knowhow. Das Kursprogramm bietet für jede Spielstärke und für jeden Bereich des Spiels ein entsprechendes Angebot. Auch hochkompetenter Einzelunterricht sowie die Gestaltung von Firmenevents werden hier ermöglicht.

Golf Arrangements: Drei Tage Golfgenuss auf dem Hardenberg bietet das Arrangement „Landsitz Golfen im Hardenberg BurgHotel“. Neben einem Willkommensgruß erwarten den Gast drei intensive Golftage und drei Übernachtungen mit reichhaltigem Frühstücksbüffet. Für das kulinarische Wohl sorgt ein 3-Gänge Menü im Gourmet-Restaurant Novalis sowie zwei 3-Gänge Menüs in der rustikalen Hardenberg KeilerSchänke. Der Preis für das Arrangement liegt bei 498 Euro pro Person im Komfort Doppel- bzw. 558 Euro pro Person im Einzelzimmer.

Unter dem Motto „Ankommen, abschlagen, entspannen“ lockt das Angebot des Hotel Freigeist Golfbegeisterte nach Northeim. Zwei Übernachtungen inklusive Verwöhn-Frühstück und zwei Greenfees nach Wahl sind ab 239 Euro pro Person im Doppel- bzw. 289 Euro pro Person im Einzelzimmer buchbar. Weitere (Golf-) Arrangements und Buchungskonditionen unter www.der-hardenberg.de/angebote-golfen.html.

Allgemeine Informationen zum Gräflichen Landsitz Hardenberg, dem Hardenberg KeilerLand, der historischen BurgRuine, der Gräflich von Hardenberg´schen Kornbrennerei, der KeilerSchänke, dem KeilerLaden, dem SchlossPark sowie zu zahlreichen Events rund ums Jahr finden Interessierte unter www.der-hardenberg.com. (TourismusMarketing Niedersachsen GmbH)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: