18. Juni 2012, Flughäfen

Flüssigkeitsverbot im Handgepäck aufgrund technischer Probleme verlängert

Eigentlich sollte das Flüssigkeitsverbot im Handgepäck innerhalb der Europäischen Union am 29. April 2013 aufgehoben werden – doch nun machte die EU-Kommission aufgrund technischer Probleme offenbar einen Rückzieher, wie das Magazin „Wirtschaftswoche“ mitteilte. Noch ist unklar, ab wann Fluggäste nun wieder größere als nur 100 Milliliter umfassende Flüssigkeitsbehälter im Handgepäck mit sich führen dürfen.

Laut Bundesverkehrsministerium mache die für eine Aufhebung des Verbots noch nicht ausreichend ausgearbeitete Technik eine Verschiebung dringend notwendig – schließlich würden die an den Flughäfen eingesetzten Kontrollgeräte noch immer Schwierigkeiten bereiten, da sie zu langsam arbeiteten. Auch sind viele Airports noch nicht für den Einsatz der neuen Scanner umgebaut. (RNO)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: