21. Juni 2012, Fluggesellschaften

Air France plant Streichung von 5000 Stellen

Die Krise in der Luftfahrtbranche weitet sich aus: nachdem die Lufthansa im Rahmen ihres Sparprogramms etwa 3500 Stellen streichen will, schlägt nun auch eine Fluggesellschaft in Deutschlands Nachbarland Frankreich einen ähnlichen Weg ein.

Bei Air France sollen bis zum Ende des Jahres 2013 sogar rund 5000 Stellen abgebaut werden. Obwohl so etwa jede zehnte Stelle wegfallen würde, möchte die Airline zunächst auf Kündigungen verzichten und erhofft sich durch Pensionierungen, Jobsharing und dem Nichtersetzen von ausscheidenen Mitarbeitern eine Reduzierung der Stellen.

Sollten die genannten Maßnahmen nicht greifen, könnte laut einem Bericht der „Tagesschau“ ab 2014 auch auf die Option der Kündigung zurückgegriffen werden. Der Stellenabbau ist Teil des Sparprogramms des französisch-niederländischen Mutterkonzerns Air France-KLM, der im vergangem Jahr rund 800 Millionen verlor. (RNO)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: