25. Juni 2012, Ostbayern

Märchen und Geschichte bei den Schwarzenburg Festspielen Rötz

Erst regiert auf dem Schwarzwihrberg König Drosselbart, dann Ritter Heinrich von Guttenstein: Bei den Schwarzenburg Festspielen Rötz liegen Märchen und Geschichte nahe beieinander. Im Juni bietet der Burghof den stimmungsvollen Rahmen für das Märchen „König Drosselbart“ von den Gebrüdern Grimm, dann lebt auf der herrlichen Naturbühne vom 13. Juli bis 15. August 2012 das späte Mittelalter auf, wenn Ritter Heinrich von Guttenstein, Herr über Rötz und Waldmünchen, auf die Schwarzenburg zurückkehrt.

Packende Jagd- und Reiterszenen, lodernde Feuer und die spannende Geschichte kennzeichnen das Festspiel um den „Guttensteiner“. Dieser war Anfang des 16. Jahrhunderts mit der Reichsstadt Nürnberg in Streit geraten und hatte gemeinsam mit seinem Bruder Dietrich auf Flossenbürg Raubzüge unternommen. Das Schauspiel „Der Guttensteiner“ findet vor den historischen Ruinen der Burg statt. Der knapp halbstündige Weg zur Burg führt durch das eindrucksvolle Naturrefugium des Schwarzwihrbergs. Es kann auch ein Shuttleservcie in Anspruch genommen werden.

Informationen und Karten: Tourist-Info der Stadt Rötz, Böhmerstraße 18, 92444 Rötz, Tel. 09976/941160, Fax 09976/902075, tourist@roetz.de, www.schwarzenburg-festspiele.de, www.oberpfalzkarten.de. (Tourismusverband Ostbayern e.V.)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: