28. Juni 2012, Emirates

Emirates lädt zu den BMW International Open 2012

Emirates, Offizielle Fluggesellschaft und einer der Hauptsponsoren der BMW International Open, bietet Golffans die Möglichkeit, durch eine Reihe von Aktivitäten im Golf Club Gut Lärchenhof das Turniergeschehen noch intensiver zu erleben. In der Public Area präsentiert die internationale Fluggesellschaft, die Deutschland durch neun tägliche Flüge nach Dubai mit ihrem weltweiten, über 120 Destinationen umfassenden Streckennetz verbindet, ihren neuen Ausstellerstand im Clubhaus-Stil. Im dortigen Loungebereich bekommen Golffans einen Vorgeschmack auf das Emirates-Borderlebnis. Besucher werden auf einer Fläche von 50 Quadratmetern genauso herzlich empfangen, wie Passagiere an Bord und erhalten unter anderem kühle Erfrischungstücher von den anwesenden Flugbegleiterinnen.

Zusätzlich haben Zuschauer die Möglichkeit, dank einer Live-Übertragung auf Plasma-Bildschirmen im komfortablen Sitzbereich das Geschehen auf dem Golfplatz mitzuverfolgen. Gleichzeitig können Gäste 180.000 Skywards-Meilen gewinnen, indem sie ihr Golfwissen bei einem spannenden iPad-Wettbewerb testen. Der Gewinn entspricht dem Gegenwert zweier Business-Class-Flüge nach Dubai von einem der vier deutschen Emirates-Abflughäfen Frankfurt, München, Düsseldorf und Hamburg.

Volker Greiner, Emirates Vice President North & Central Europe: „Ich freue mich sehr darüber, dass wir unser Engagement in Deutschland bereits zum zehnten Mal in Folge als Offizielle Airline der BMW International Open unterstreichen. Wie auch bei all unseren anderen Sponsorings wollen wir mit den Zuschauern in Kontakt treten. Ich hoffe, dass sie die Chance nutzen, unser Clubhaus zu besuchen und dort in den Genuss unseres erstklassigen Services und Bordprodukts kommen, welches Emirates auf seinen neun täglichen Flügen ab Deutschland anbietet. Emirates möchte die Entwicklung des Golfsports hin zu einem Breitensport unterstützen. Wir bieten Kindern aus der Region die Möglichkeit, Colin Montgomerie und Sergio Garcia zu treffen und an Unterrichtsstunden mit ihnen teilzunehmen.“

Während des Pro-Am-Turniers erhielt eine Reihe von Emirates-Gästen die Möglichkeit, mit Oliver Wilson, John Daly, Paul Casey und Darren Fichardt zu spielen. Der Gewinner und die Gewinnerin des Emirates Nearest-to-the-Pin-Wettbewerbs erhielten jeweils ein Business-Class-Ticket nach Dubai von einem der vier deutschen Emirates-Abflughäfen. Im Rahmen des Nearest-to-the-Pin-Wettbewerbs wurde Geld für die Hilfsorganisation SOS-Kinderdorf gesammelt, die sich für die Belange und Rechte von Kindern einsetzt und diese schützt.

Das Turnier, das mit zwei Millionen Euro Preisgeld dotiert ist, findet von 21. bis 24. Juni 2012 in Pulheim bei Köln statt und ist hervorragend besetzt: Unter den Teilnehmern befinden sich der Titelverteidiger Pablo Larrazábal aus Spanien, der europäische Ryder Cup Captain José María Olazábal, die deutschen Stars Bernhard Langer und Martin Kaymer sowie Colin Montgomerie, Retief Goosen und Miguel Ángel Jiménez. Viele der internationalen Spieler sind mit Emirates nach Deutschland angereist.

Neben den BMW International Open ist Emirates die Offizielle Airline der Alstom Open de France, Irish Open und Austrian Open sowie Offizieller Partner des European Ryder Cup Teams. Zusätzlich unterstützt Emirates den Golfsport dadurch, dass Passagiere aller Klassen auf sämtlichen Flügen neben dem normalen Freigepäck einen Satz Golfschläger kostenlos einchecken können. (Emirates)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen

Themen: ,





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: