28. Juni 2012, Regensburg

Über 6.000 Teilnehmer beim 28. Arber-Radmarathon in Regensburg

Arber-Radmarathon ist mit 6.000 bis 7.000 Teilnehmern die größte radtouristische Veranstaltung Deutschlands. Jedes Jahr am letzten Sonntag im Juli wird die UNESCO-Welterbestadt Regensburg zum Treffpunkt der Radsportbegeisterten. Sie starten vom Dultplatz aus entlang der Donau in Richtung Bayerischer Wald, abhängig von Kondition und Ambition können die Teilnehmer unter fünf unterschiedlich langen und anspruchsvollen Strecken wählen. Ergänzt wird der Wettbewerb auch in diesem Jahr durch attraktive Strecken für Mountainbiker. Mit 56 flachen Radkilometern ist die Tour E des Radmarathons auch für weniger geübte Radler geeignet. Mit der Streckenlänge nehmen dann auch die zu bewältigenden Höhenmeter zu.

Wer sich für die Königsdisziplin, die 250 Kilometer lange Tour A, entscheidet, muss auf der hügeligen Strecke beeindruckende 3.300 Höhenmeter überwinden. Belohnt werden die Sportler zum einen durch die reizvolle Landschaft, die immer wieder phänomenale Aussichten bietet, zum anderen durch die perfekte Organisation der Veranstaltung durch den Veloclub Ratisbona. Über 300 ehrenamtliche Mitglieder und Freunde lassen den Arber-Radmarathon jedes Jahr zu einem Radsportfest für alle werden.

Am Wochenende 28. und 29. Juli 2012 erlebt dieser Klassiker seine 28. Auflage. Informationen: Veloclub Ratisbona e.V., Ziegetsdorfer Straße 46 a, 93051 Regensburg, Tel. 0941/54982, Fax 0941/567031, www.arberradmarathon.de. (Tourismusverband Ostbayern e.V.)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: