29. Juni 2012, Verkehr

TÜV Rheinland zertifiziert chinesischen Elektrobus

Der Marktführer TÜV Rheinland erwirkt eine Gesamtfahrzeugtypengenehmigung (WVTA) für Jiangsu ALFA Bus. Es ist der erste chinesische Hersteller, der erfolgreich einen Elektrobus für den Stadtverkehr gemäß europäischen Standards nach Italien exportiert.

Bei der Fachmesse World Bus Expo, die in Asien stattfand, zeigte der italienische Passagierfahrzeugbetreiber LAMA großes Interesse an dem von Jiangsu ALFA Bus hergestellten, reinen Elektrobus und bekundete seine Absicht, eine größere Menge der Fahrzeuge für den Einsatz in Grosseto (Italien) zu erwerben. Allerdings können reine Elektrofahrzeuge nur mit einer EU-Gesamtfahrzeugtypengenehmigung (WVTA) nach Italien exportiert werden. Hierbei handelt es sich um eine Genehmigung mit strengen Auflagen, die in den Mitgliedstaaten der EU für Gesamtfahrzeuge, Sicherheitskomponenten und Teilsysteme zu erfüllen sind und die auf EG-Richtlinien und -Verordnungen beruhen. Der TÜV Rheinland, der über umfassende Erfahrung und modernste Technologie in Sachen Kraftfahrzeugtests und -zertifizierung verfügt, führte die entsprechenden Tests über einen Zeitraum von einem Jahr durch und stellte 26 Systemgenehmigungen aus.

Oliver Rothert, technische Leiter des Bereichs Mobilitätsdienste, verlieh bei einer offiziellen Zeremonie die erste EU-Gesamtfahrzeugtypengenehmigung in China an Jiangsu ALFA Bus. „Als verantwortlicher Technischer Dienstleister für dieses Projekt hat der TÜV Rheinland die Aufgabe – trotz zahlreicher Hürden, die zu meistern waren – erfolgreich abgeschlossen. Die herausragenden Leistungen von Jiangsu ALFA Bus zeigen, dass die chinesische Automobilindustrie einen gewaltigen Schritt nach vorn gemacht hat.“

LAMA, der italienische Betreiber, gab an, dass die chinesischen Elektrobusse, die sich durch keinerlei Emissionen, leisen Betrieb und praktisch keine Umweltbelastung auszeichnen, in Europa äußerst wettbewerbsfähig seien. Die meisten chinesischen Fahrzeuge werden in Entwicklungsländer exportiert und nur wenige finden den Weg in Ländern der EU. Dass Jiangsu ALFA Bus Zugang zum EU-Markt erlangt hat, stellt daher einen bedeutenden Schritt für die gesamte Elektrofahrzeugindustrie dar. (TÜV Rheinland)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: