29. Juni 2012, Bayerischer Wald

Zwiesel lädt zum 13. Internationalen Bräuwagen-Geschicklichkeitsfahren

Noriker, Pinzgauer, Percherons und andere Schwergewichte, allen voran die prachtvollen süddeutschen Kaltblüter, stürmen am 15. Juli 2012 den Zwieseler Stadtplatz: Sonst nur mehr bei Volksfestauszügen oder großen Brauereifesten zu bewundern, legen sich die imposanten Rösser an diesem Sonntag beim 13. Internationalen Bräuwagen-Geschicklichkeitsfahren ins Geschirr.

Kraft spielt in diesem Fall nicht die entscheidende Rolle. Vielmehr gilt es für die zünftigen Bierfahrer und ihre Pferde, einen mit Hindernissen gespickten Parcours zu bewältigen und ihre köstliche Fracht auf den geschmückten Wagen fehlerfrei über die Wegstrecke zu bringen. Gefordert sind dabei neben dem Können der Fahrer vor allem Gehorsam, Leistungsbereitschaft und Nervenstärke der Kaltblüter. In den Viererzügen werden ausschließlich Hengste und Wallache verschiedener Rassen und Farben eingespannt. Ein fröhlicher Wettbewerb, mit dem sich die mittelständischen Brauereien selbst imposant in Szene setzen und obendrein die gute alte Tradition der Biergewerbes auch in der Zeit der umfassenden Motorisierung hochhalten.

Bereits am Vormittag können Zuschauer am Grenzlandfestplatz das Anschirren der Braurösser und Anspannen im Viererzug verfolgen. Um 12 Uhr bewegt sich die Bräuwagenkolonne zum Stadtplatz. Zeitgleich findet am Rathausplatz das bayerische Königinnen-Treffen statt. Ab 13 Uhr werden die Gespanne einzeln an den Start gerufen, nach Ende des Wettbewerbs bewegt sich der ganze Tross samt Ehrenkutschen und Festkapelle zurück zum Grenzlandfestplatz, wo Landwirtschaftsminister Brunner die Siegerehrung vornimmt.

Informationen: Kur- und Touristinfo Zwiesel, Stadtplatz 27, 94227 Zwiesel, Tel. 09922/840523, Fax 09922/840527, touristinfo@zwiesel.de, www.zwiesel.de. (Tourismusverband Ostbayern e.V.)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: