8. Juli 2012, British Columbia

Richmond: Geheimtipp für Feinschmecker

In Richmond trifft der Ferne Osten auf die West Coast, der Besucher auf einen modernen kulturellen Schmelztiegel, in dem asiatische Lebensart und Kultur, landwirtschaftlich betriebene Höfe und Weltregionen friedlich koexistieren.

Die an Vancouver grenzende Stadt zählt über 800 Restaurants, darunter gut 400 asiatische Lokalitäten. Genug Auswahl also für Food Bloggerin Lindsay Anderson, die seit dem 06. Juni 2012 für ihren neuen Arbeitgeber Tourism Richmond ihre kulinarischen Erlebnisse nicht nur genießt sondern auch in Wort, Bild und Ton fasst. Und das für 365 Tage im Jahr. „Das ist ein absoluter Traumjob,“ jubelt Anderson. „Meine Liebe zum Essen, zum Schreiben und zur Fotografie sowie meine unterschiedlichsten Erfahrungen in kulinarischen Dingen in einem Job zu verbinden – und dafür bezahlt zu werden? Das ist einfach unglaublich!“
Reichlich Erfahrung bringt die 27-jährige Anderson mit, die für ihren neuen Job 50.000,- kanadische Dollar zuzüglich Essenskostenzuschuss erhält: Mit Anfang Zwanzig war sie bereits Chefköchin auf einer Baumplantage und versorgte 120 hungrige Arbeiter. Zuletzt arbeitete sie als Communications & Assistant Manager der Kochschule „The Dirty Apron“ (zu Deutsch: Die dreckige Schürze). Weitere Informationen bei Tourism Richmond (www.TourismRichmond.com) oder auf dem Foodblog: www.365daysofdining.com (Tourism British Columbia)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: