15. Juli 2012, Jamaika

Jamaika zeigt sich bei den Olympischen Spielen in London von seiner besten Seite

Jamaika nutzt die Olympischen Spiele in London, um sich auch jenseits des Sportgeschehens von seiner besten Seite zu zeigen: Vom 3. bis 12. August präsentiert ein eigens für die Olympischen Spiele eingerichtetes und von der Jamaica Olympic Association (JOA) akkreditiertes Jamaica House auf dem „The O²“-Gelände in London Jamaikas Kulturerbe und Sportgeschichte.

Besucher des Jamaica House erleben eine interaktive Reise durch die Geschichte der drittgrößten Karibikinsel und erfahren mehr über Essen und Trinken, über Musik und natürlich über Sport auf Jamaika. Natürlich gibt es auch original jamaikanische Produkte und Fanartikel zu erwerben. Wer es nicht ins Stadion schafft, kann außerdem im Jamaica House die Sprintwettbewerbe live verfolgen und Usain Bolt und die vielen anderen jamaikanischen Medaillenhoffnungen anfeuern.

Und das ist noch nicht alles: Anlässlich Jamaikas 50. Staatsjubiläums wird auf dem „The O²“-Gelände vom 24. Juli bis zum 22. Oktober der „Jamaica Summer“ gefeiert. Zu den Highlights gehören eine Ausstellung über Jamaikas Reggaeikone Bob Marley sowie Live-Aufführungen jamaikanischer Musiker, DJs, Schriftsteller, Kabarettisten, Schauspieler und Dichter. Besonders freut sich London auf Auftritte von Reggaegrößen wie Damian Marley, Shaggy und Jimmy Cliff.

Das Jamaica House ist eine gemeinsame Initiative des Jamaica Tourist Board und Jamaica50 in Zusammenarbeit mit der Jamaica Promotions Corporation (Jampro) und dem Ministerium für Jugend, Sport und Kultur. Es wird vom 3. bis 12. August täglich von 16 Uhr bis Mitternacht geöffnet sein. Weitere Informationen unter www.jamaicahouse2012.com. (Jamaica Tourist Board)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: