23. Juli 2012, Saarland

„St. Ingberter Pfanne“ in der Woche der Kleinkunst verliehen

Die „Sankt Ingberter Pfanne“ vom 1. bis 7. September 2012 gehört mittlerweile zum Spitzentrio der Kleinkunstpreise im deutschsprachigen Raum. Sie ist ein Kleinkunstpreis, der seit 1985 jährlich von der Stadt Sankt Ingbert verliehen wird. Die „Sankt Ingberter Pfanne“ ist ein Förderpreis für Kleinkünstler, der im Rahmen eines Wettbewerbes während der Woche der Kleinkunst verliehen wird. Der Wettbewerb richtet sich an Künstler aus den Sparten Kabarett, Liedermacher, Pantomime, Bewegungs- und Musiktheater sowie neue Formen der Kleinkunst.

An vier Wettbewerbsabenden treten jeweils drei Kandidaten mit einem dreiviertelstündigen Programm auf. Von einer Fachjury werden zwei Preisträger ermittelt. Die Sankt Ingberter Pfanne ist mit einem Preisgeld von jeweils 4000 € dotiert. Zusätzlich zu den beiden Hauptpreisen wählt das Publikum seinen eigenen Preisträger, der ebenfalls ein Preisgeld in Höhe von 4000 € erhält. Dem Hauptsponsor des Wettbewerbes, der Stiftung Kunst, Kultur und Soziales der Sparda Bank Südwest eG, gilt der ausdrückliche Dank für das außergewöhnliche kulturelle Engagement.

Weitere Informationen erhältlich bei Stefan Folz; Tel: 06894/13-517; Fax: 06894/13-530 oder www.st-ingbert.de. (Tourismus Zentrale Saarland GmbH)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: