1. August 2012, Rom

Römisches Kolosseum soll für 25 Millionen Euro saniert werden

Das stark verwitterte und verschmutzte, vom Zerfall bedrohte Kolosseum in Rom soll umfassend saniert werden. Im Dezember sollen die auf knapp drei Jahre ausgelegten, bereits seit langem geplanten Restaurierungsarbeiten an einem der berühmtesten Bauwerke der Antike beginnen.

Kostenpunkt: 25 Millionen Euro. Die nötigen finanziellen Mittel werden von dem Luxusgüter- und Schuh-Fabrikant Della Valle (Modehaus Tod’s) zur Verfügung gestellt – als einziger Sponsor darf Della Valle dafür 15 Jahre lang die Fassaden des im Jahre 80 fertiggestellten Amphitheaters mit Dauerwerbung schmücken.

Für Rom-Besucher soll die antike Arena während der umfangreichen Baumaßnahmen weiterhin geöffnet sein. (RNO)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: