2. August 2012, Taiwan

Mindestens sechs Tote durch Taifun „Saola“ in Taiwan

Im Nordosten Taiwans hat ein schwerer Tropensturm gewütet: Taifun „Saola“ brachte heftige Winde mit 108 Stundenkilometern und sintflutartige Regenfälle mit bis zu 150 Zentimetern pro Quadratmeter auf die westpazifische Insel. Durch Überflutungen, abknickende Bäume und Schlammlawinen sind bisher mindestens sechs Personen ums Leben gekommen.

In vielen Regionen standen Straßen und Häuser unter Wasser, vielgenutzte Verkehrsverbindungen wurden unterbrochen, Felder waren überschwemmt. Die für gewöhnlich rastlos wirkende Hauptstadt Taipeh mit ihren rund 2,6 Millionen Einwohnern war wie ausgestorben. Zahllose Flugverbindungen mussten gestrichen werden.

Wetterexperten prognostizieren für das Wochenende weitere starke Regenfälle. (RNO)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: