2. August 2012, Paris

Pariser Eiffelturm wird umweltfreundlicher

Der Eiffelturm, das Wahrzeichen der französischen Kapitale, will sich nachhaltiger und umweltfreundlicher präsentieren: Wie die Betreibergesellschaft SNTE mitteilte, sollen auf der 57 Meter hohen ersten Plattform des weltberühmten Eisenfachwerkturms Solarzellen und Mini-Windräder angebracht werden, außerdem wird ein System zur Nutzung des Regenwassers installiert. Auf diese Weise soll die Energieeffizienz der im Jahr 1889 fertiggestellten „Alten Dame“ um etwa ein Drittel gesteigert werden.

Das rund 25 Millionen Euro teure Projekt, das Ende 2013 abgeschlossen werden soll, sieht neben aufwändigen Renovierungsmaßnahmen an Souvenirläden und Restaurant außerdem die Einrichtung eines neuen Konferenzraums auf der ersten Plattform vor. (RNO)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: