6. August 2012, Sydney

Fähre kollidiert mit Buckelwalen in Sydney

Im Hafen von Sydney kam es am Wochenende zu einem ungewöhnlichen Unfall: Eine Fähre rammte einen Buckelwal und sein Jungtier, die sich in die australische Metropole verirrt hatten. Beide Meeressauger erlitten bei der Kollision Verletzungen, wie die Nationalparkbehörde mitteilte – ein Helikopter hatte die verwundeten Tiere am Eingang des Hafens erspäht. Fachleute erwarten allerdings, dass sich die Wale dank ihrer außergewöhnlichen Selbstheilungskräfte vollständig erholen werden.

Die Bootsführer im Hafen von Sydney waren darauf aufmerksam gemacht worden, dass mehrere Buckelwale im Hafenbecken gesichtet wurden. Der Kapitän der Fähre hatte den Tieren nicht mehr rechtzeitig ausweichen können, da sie zu plötzlich vor seinem Schiff aufgetaucht waren. (RNO)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen

Themen: ,





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: