7. August 2012, Bayerischer Jura

Hopfen so weit das Auge reicht in der Hallertau

Der Bayerische Jura hat viele natürliche Schätze. Der mit dem größten Längenwachstum und der stärksten Außenwirkung ist aber der Hopfen. So weit das Auge reicht wächst er im größten zusammenhängenden Hopfenanbaugebiet der Welt – der Hallertau zwischen Freising, Ingolstadt, Regensburg und Landshut.

Ihre Faszination entfalten die großen, grün schimmernden Hopfenfelder und die eigenwillig geformten Dolden mit ihrem unverwechselbaren Duft aber lange bevor der Hopfen ab September gezupft wird. Den ganzen Sommer über laden die Hopfenbauern und Hopfenbotschafterinnen der Hallertau dazu ein, mehr über die außergewöhnliche Pflanze zu erfahren. Den Besucher erwartet eine Vielzahl an Angeboten und Veranstaltungen, von der Hopfenerlebnisführung über Wildkräuterführungen zum „Hopfakraut“ bis hin zum Hopfenkranzbinden oder Hopfenzupferfest.

„Beim Hopfazupfa zua’schaun“ lässt Hopfenbotschafterin Barbara Bauer aus Hüll bei Wolnzach am 9. September. Dabei gilt es, den Hopfen mit allen Sinnen zu erfahren – nicht zuletzt auch mit dem Gaumen. Wie das Hopfenforschungsinstitut in Hüll arbeitet, erfährt man am 24. August bei einer Führung. Wer wissen will, wie der Hopfen schmeckt, probiert entweder bei einem der ausgewählten Hallertauer Gastronomiebetriebe das aus Nudelsuppe, Schweinsbraten, gemischtem Kartoffelsalat und einer halben Bier bestehende traditionelle Hopfenzupfermahl oder versucht sich an den selbst kreierten Bier- und Hopfentorten des Hofcafés „Ilmtaferne“. Darüber hinaus bringen auch viele Brauereien Besuchern das Erlebnis „Hopfen und Bier“ bei einer Führung nahe.

Nähere Informationen zu den Angeboten der Hopfenbotschafterinnen finden sich unter www.hopfen-erleben.de, das gesamte Veranstaltungsprogramm inklusive Ausflugstipps wie organisierte Radtouren oder Planwagenfahrten und Brauchtumsfeste in der Region erhält man im Internet unter www.hopfenland-hallertau.de. Weitere Auskünfte: Tourismusverband im Landkreis Kelheim e.V., Donaupark 13, 93309 Kelheim, Tel. 09441/207-330, Fax 09441/207-339, info@tourismus-landkreis-kelheim.de, www.tourismus-landkreis-kelheim.de. (Tourismusverband Ostbayern e.V.)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: