Immer mehr Kreuzfahrt-Touristen zieht es nach Sharjah

Sharjah baut seinen Kreuzfahrt-Tourismus aus. Für die kommende Saison 2012/2013 erwartet das drittgrößte der Vereinigten Arabischen Emirate 50 Prozent mehr Gäste dieses Segments als in der abgelaufenen Periode. Während 2011/2012 insgesamt 23 Luxusliner mit insgesamt 67.000 Passagieren im Hafen Khor Fakkan an der Ostküste Sharjahs landeten, wird das Emirat zwischen September 2012 und Mai 2013 mehr als 40 Schiffe mit etwa 130.000 Fahrgästen begrüßen.

Hierzu zählen u. a. die Costa Atlantica, die 17 Mal vor Anker geht, die Costa Classica mit 16 Ankünften, die Costa neoRomantica, die Khor Fakkan vier Mal ansteuert, einmal die Seabourne Pride bzw. zweimal die Seabourne Odyssey. Somit laufen in der bevorstehenden Saison durchschnittlich zwei Kreuzfahrtschiffe statt nur einem pro Woche in den Hafen ein. Diese Zahlen entsprechen dem generellen Trend stetig steigender Passagierzahlen im Nahen Osten. Neben Sharjah profitieren innerhalb der Emirate auch Abu Dhabi und Dubai von den Big Playern der Kreuzfahrtindustrie. Costa Cruises war das erste größte Kreuzfahrtunternehmen, das Strecken in der Golfregion ins Portfolio aufnahm.

Khor Fakkan ist der einzige natürliche Tiefwasserhafen der Golfregion und gehört neben den ebenso in Sharjah angesiedelten Häfen Khalid Port und Hamriyah zu den besten Tiefwasserhäfen der Emirate. Zusammen mit den zwei weiteren Enklaven Kalba und Dibba bildet Khor Fakkan die Ostküste Sharjahs am Golf von Oman bzw. Indischen Ozean.

Die Stärkung des Kreuzfahrt-Tourismus trägt genauso dazu bei, die touristische Infrastruktur an Sharjahs Ostküste auszuweiten wie die für 2015 geplante Eröffnung des The Chedi Khor Fakkan Resort und die Fertigstellung eines Ökotourismus-Projektes in Kalba innerhalb der nächsten sechs Jahre. (Sharjah Tourism)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: