10. August 2012, Europa

Mehr amerikanische Urlauber auf Kreuzfahrten im Mittelmeer

US-amerikanische und kanadische Urlauber entscheiden sich zunehmend für Kreuzfahrten ins Mittelmeer. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Online-Umfrage des Kreuzfahrtverbandes Cruise Lines International Association (CLIA) unter nordamerikanischen Reisebüros vom Juli 2012. Rund 45 Prozent der Reisebüros verzeichneten „neues oder steigendes Interesse und Nachfrage“ nach Mittelmeerkreuzfahrten. Das sind sieben Prozent mehr als in einer ähnlichen Umfrage vom 3. Januar 2012 – kurz vor dem tragischen Unglück der Costa Concordia vor der italienischen Küste. Die Region belegt damit bei den beliebtesten Kreuzfahrtdestinationen erneut den dritten Platz nach der Karibik (46,4 Prozent) und Alaska (46,1 Prozent).

In der aktuellen Umfrage Anfang Juli zeigten sich die Reisevermittler optimistisch bezüglich der Nachfrage nach Kreuzfahrten im Jahr 2012. Über 50 Prozent der Befragten gaben an, dass sie bereits mehr Urlaube auf See verkauft hatten als 2011, 64 Prozent erwarteten, dass das Buchungsvolumen im weiteren Jahresverlauf 2012 die Nachfrage des Vorjahrs übersteigen werde. (CLIA)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: