11. August 2012, Bodensee

Fantasievolle Menüs bei den Felchenwochen am Untersee

Fantasievolle Felchenmenüs zum Festpreis sind auch 2012 die herbstliche Attraktion am Untersee, der „feinen Ecke“ des Bodensees. Während der Felchenwochen vom 10. September bis 7. Oktober laufen die Köche der 27 beteiligten Restaurants auf der deutschen und der schweizerischen Seeseite zu Höchstleistungen auf. Neben den klassischen Varianten kreieren sie ganz neue Rezepturen, die den feinen Fisch überraschend präsentieren. Die Felchen sind fangfrisch: Erst am Morgen sind sie den Fischern in die Netze gegangen. Das dreigängige Menü mit Vorspeise, Hauptgericht und Dessert kostet 21,50 Euro am deutschen Ufer und 33 Franken in der Schweiz.

Das Spektrum der Zubereitungsvarianten ist dabei unerschöpflich. Das Seerestaurant Leissner in Allensbach hat bereits ein „Bündner Bergfelchenmenü“ mit Kapuns als Beilage serviert. Das letzte Jahr stand bei Leissners unter dem Motto „Hildegard von Bingen“, neben dem Felchen spielte der Dinkel eine Hauptrolle. Chefkoch Harald Leissner wurde gerade für den „Goldenen Fisch“, nominiert, eine selten verliehene Schweizer Auszeichnung für feine Fischküche. Klaus Neidhardt, Chef im Hotel Restaurant Gottfried in Moos ist der zweite der Handvoll deutscher Küchenchefs, die damit ausgezeichnet wurden. Und auch er wird bei den Felchenwochen mitmachen, genau wie 25 weitere renommierte Häuser rund um den Untersee.

Den Flyer mit Informationen und Kontaktdaten der beteiligten Restaurants gibt es bei: Tourismus Untersee e.V., Im Kohlgarten 2, D-78343 Gaienhofen, Tel. +49 (0)7735 91 90 55, Fax +49 (0)7735 91 90 56, info@tourismus-untersee.eu oder im Internet unter www.tourismus-untersee.eu. (Tourismus Untersee e.V.)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: