13. August 2012, Flughäfen, Miami

Neues Ankunftsgebäude und eigene S-Bahn-Station am Flughafen von Miami

Mit der Erweiterung des internationalen Flughafens von Miami (MIA) um ein neues dreistöckiges Ankunftsgebäude mit 72 Schaltern für die Einreise und fünf neuen Gepäckausgabebändern, trägt MIA der wachsenden Besucherzahl Rechnung. Als einer der größten Flughäfen der USA starten wöchentlich rund 1.300 Flüge zu 85 internationalen Zielen.

Urlauber mit Reiseziel Miami können sich zudem über einen schnellen und günstigen Transfer in das Stadtzentrum freuen: Die neue Ankunftshalle verfügt über einen Anschluss an den öffentlichen Nahverkehr, der ab sofort mit einer eigenen Bahnstation punkten kann. Nach nur sieben Stationen mit der Orange Line erreichen Urlauber den angesagten Stadtteil Downtown Miami mit seinen vielen neuen Museen, Restaurants, Hotels und attraktiven Kulturangeboten. Eine einfache Fahrt kostet umgerechnet 1,60 Euro, ein Wochen-Pass 21 Euro.

Die Eröffnung der 23. S-Bahn-Station des Miami-Dade Transit, Miamis öffentlichen Nahverkehrssystems, hat zudem Auswirkung auf die lokale Wirtschaft und die Umwelt: Neue Jobs entstehen und durch das Umsteigen auf die Bahn fahren Touristen und Einheimische klimaneutral und sparen außerdem Geld. Die MIA Station besteht aus mehreren Etagen und bietet somit den Reisenden einen zentralen Transferpunkt zu Bussen, Zügen und anderen Verkehrsmitteln.

Weitere Informationen unter www.miamidade.gov/transit. (Greater Miami Convention & Visitors Bureau)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: