19. August 2012, Weserbergland

Das Westliche Weserbergland mit dem Segway erkunden

Sie sind leise, wendig, umweltschonend – und sie liegen im Trend: Die T-Roller der Marke Segway. Purer Fahrspaß und Fortbewegung einmal ganz innovativ und modern: auf zwei Rollen – und das ohne große Anstrengung. Ab sofort können Besucher in den Städten des Westlichen Weserberglandes die historischen Altstädte mit den schönsten Sehenswürdigkeiten einmal anderes erkunden.

Diese neue Art der Fortbewegung bietet für Gruppen eine außergewöhnliche Alternative für eine Stadtentdeckertour. Mit dem T-Roller kann man den bisherigen Kilometerradius einer Stadtführung erweitern und somit noch tiefer in die Stadtgeschichte eintauchen – auch abseits der klassischen Pfade bietet die Landschaft rundum Rinteln, Hessisch Oldendorf und Aerzen jede Menge Sehenswertes, wie Berge, unverfälschte Natur, architektonische Kostbarkeiten und romanische Baukultur.

Geeignet sind die Roller für jedermann – es muss allerdings ein Moped-Führerschein vorliegen. Alles läuft intuitiv: Einfach nur aufsteigen und mit Hilfe seines eigenen Körpers und einer Lenkstange den T-Roller steuern. Das Gleichgewicht behält der Roller dank über 100 Sensoren dabei selbstständig. Vor dem Start gibt es eine professionelle Einweisung in das Fahren der T-Roller von einem Experten, der auch während der Tour anwesend ist.

Buchbar sind die neuen „Stadtführungen auf 2 Rollen“ ganzjährig für Gruppen ab sieben Personen über das Touristikzentrum Westliches Weserbergland unter Telefon 05751-403980 oder auf www.westliches-weserbergland.de. (Weserbergland Tourismus e.V.)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: