21. August 2012, Ägypten, Reiseveranstalter

Im Roten Meer zu Haien und Korallengärten tauchen

ETI, der führende Ägypten-Spezialist, kombiniert in seinem neuen Reiseprogramm 2012/13 den Komfort von Vier- und Fünf-Sterne-Hotels mit intensiven Taucherlebnissen am Roten Meer. Mit dieser Reise, bestehend aus jeweils einer Woche Hotelaufenthalt und Tauchsafari, ermöglicht der renommierte Reiseveranstalter individuelle Ferien in großer Bandbreite in Ägypten – Sporttaucher können aus einem der 13 hochwertigen Red Sea Hotels in Hurghada, Makadi Bay und Sharm El Sheikh wählen, für den Komfort auf dem Wasser sorgen dann neun erstklassige, yachtähnliche Boote, die maximal über elf Kabinen verfügen. Bei drei bis vier Tauchgängen am Tag, die von erfahrenen Guides begleitet werden, entdecken die Gäste eines der anerkannt besten Tauchreviere der Welt. Dabei werden die Taucher zu besonderen Tauchplätzen gebracht, die mit Tagestouren nicht erreicht werden können. Gut ausgestattete Kabinen und frisch zubereitete Speisen sorgen abseits des Tauchsports für eine angenehme Atmosphäre an Bord.

Riffe, Korallen, Haie und Frachtschiff-Wracks entdecken
Im Süden erstrecken sich gleich zwei interessante und anspruchsvolle Tauchplätze im Roten Meer: Der Marinepark Süd bietet farbenfrohe Korallentürme und Plateaus sowie beeindruckende Steilwände und -hänge wie das Daedalus Reef, wo große Hammerhaischulen und Longimanus Haie zu beobachten sind. Deep South St. Johns ist eine Ansammlung kleiner Riffe mit vielen Grotten und bunten Korallengärten, die selbst erfahrene Taucher beeindrucken und am westlichen Ende ein beliebter Treffpunkt für graue Riffhaie, Silberspitzenhaie und Beulenkopf-Papageifische sind. Weiter nördlich, ungefähr 50 Seemeilen von der Küste entfernt, können Taucher ein wahres Naturschauspiel erleben: Die Spitzen der zwei Unterwasserberge Brother Islands ragen aus den Tiefen des Meeres und bringen an den Wänden eine artenreiche Fauna mit Fächer-, Weich- und Schwarzkorallen hervor. Zwischen großen Thunfischen, Makrelenschwärmen, verschiedenen Haiarten und Mantas gibt es die Wracks der „Aida II“, ein altes ägyptisches Fährboot sowie das gesunkene Frachtschiff „Numibia“ zu entdecken.

Kleine Schiffe für exklusive Tauchsafaris
Neun hochwertig ausgestattete Boote stehen für einen ausgiebigen Tauchurlaub in den unterschiedlichen Regionen des Roten Meeres bereit. Den Gästen bieten sie Platz in sechs bis elf Kabinen pro Boot. Zwischen den Tauchgängen können die Passagiere an Bord auf den Sonnendecks ausspannen, abends gemeinsam das Entertainment-Programm genießen oder sich durch die Vollpension kulinarisch verwöhnen lassen. Eine individuelle Atmosphäre und der persönliche Service an Bord machen die Tauchsafaris bei ETI zu einem ganz besonderen Urlaubserlebnis.

Alle Hotel-Tauchsafari-Kombinationen sind für zwei Wochen buchbar – eine Woche Tauchsafari und eine Woche Hotelaufenthalt. Die Tauchsafaris müssen als Wochenreise gebucht werden, während die Übernachtungen im Hotel vor und nach der Safari durchs Rote Meer für Entspannung sorgen (je nach Ankunftstag und Abfahrtstag des Schiffes). Von insgesamt 16 deutschen Airports fliegt ETI mit ausschließlich deutschen Fluglinien wie Air Berlin, TUIfly und SunExpress nach Ägypten. Es bestehen mehrfach wöchentliche Verbindungen nach Hurghada, Sharm el Sheikh, Luxor und Marsa Alam. Auch Flüge von Basel/Mulhouse, Zürich und Salzburg sind im Angebot fest integriert. Die drei Airlines bieten attraktive Konditionen für die Mitnahme von Tauchgepäck.

Weitere Informationen gibt es im Reisebüro oder unter www.eti.de. (Express Travel International GmbH)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: