1. September 2012, England

Pride Brighton and Hove 2012 mit Fatboy Slim und Freemasons

Seit Fatboy Slim, einer der Veteranen der britischen Musikindustrie, Mitte der 90er Jahre den Big Beat Boutique-Club in Brighton gegründet hat, gilt das südenglische Städtchen als der Geburtsort des Big Beats. Am 1. September heizt der 48-jährige Künstler zusammen mit Freemasons, einem britischen DJ- und Produzentenduo, dem Pride Brighton and Hove Festival mit elektronischer Tanzmusik ein.

Mit diesem prominenten Auftritt wollen die Musiker ihre Verbundenheit zu Brighton sowie zur lesbisch-schwulen Community (LGBT) in Brighton & Hove demonstrieren. Demgemäß verwundert es auch nicht, dass die beiden Musiker ihre Gagen an die Community sowie an Organisationen, die sich für HIV-Kranke starkmachen, spenden werden. Das alljährliche Festival startet mit einer bunten Parade am Madeira Drive und zieht dann weiter in den Preston Park, wo in zahlreichen Zelten musikalische Acts und unterhaltsame Performances stattfinden.

Tickets können online unter www.pridebrighton.org/index.php/tickets erworben werden und kosten für Studenten sowie unter 18-Jährige 10 EUR, für Erwachsene 16 EUR.

Mehr Informationen unter: www.pridebrighton.org. (Visit Brighton)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: