3. September 2012, Jahn Reisen

Zum Winterurlaub auf die Karibikinsel Jamaika

Jahn Reisen hat Jamaika zum Winter 2012/13 neu ins Programm aufgenommen. Mit den 13 Hotels, die in Negril, Montego Bay, Lucea, Runaway Bay, Whitehouse, Treasure Beach und Ocho Rios an tropischen Stränden und in exotischen Gartenanlagen liegen, findet jeder seine Wunschunterkunft.

Die 5-Sterne-Anlage Jamaica Inn bei Ocho Rios punktet mit 47 großen Suiten und Cottages, mit privatem Zugang zum Strand, A-la-Carte-Restaurant, Bars und einem Wellnessbereich auf den Klippen. Auch die 85 Holzbungalows des 4-Sterne-Hotels Sunset at the Palms, die sich am Rand von Negril auf Pfählen über einen tropischen Garten verteilen, verwöhnen Jahn Reisen-Gäste mit besonderem Charme. Extras wie karibische Koch- und Cocktailkurse, Filmnächte am Strand, Schnorcheln, Windsurfen, Segeln, Tennisspielen bei Flutlicht, Beachvolleyball sind bereits im Preis enthalten.

Für außergewöhnlichen Service in einer entspannten luxuriösen Atmosphäre steht in Whitehouse das Jahn Reisen „Select“-Hotel Sandals Whitehouse European Village & Spa. An einem mehrere Kilometer langen privaten Sandstrand liegen fast alle 360 Zimmer und Suiten des Adults-only-Resorts in erster Strandreihe. Jahn Reisen-Gäste profitieren von Extras wie dem exklusiven Flughafen-Transfer oder einem privaten Butler in den Junior-Suiten.

Jamaika gehört zu den landschaftlich schönsten Inseln der Karibik mit türkisklarem Wasser, verträumten Buchten, rauschenden Wasserfällen, Plantagen und den Blue Mountains, wo der berühmte Kaffee wächst. Selbst auf den höchsten Zweitausendern leuchtet der üppige Regenwald bis in die Höhe bisweilen blaugrün. An nahezu jeder Ecke schwingen in Bob Marleys Heimat immer wieder Reggaeklänge durch die Luft und verbreiten karibische Leichtigkeit. Ob man aktiv unterwegs sein will beim Wassersport, Golfen, Reiten, Tauchen, Wandern, Mountainbiken oder Riverraften oder einfach nur entspannen möchte – die Möglichkeiten für den eigenen Traumurlaub sind auf der drittgrößten Karibikinsel nahezu unendlich. (Jahn Reisen)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: