4. September 2012, Freizeittipps

Golfen in den Landal GreenParks

Die Freiräume und gleichzeitig zahlreichen Freizeit-Angebote überzeugen Familien und Freundesgruppen von einem Urlaub im Ferienpark. Landal GreenParks greift nun Golfen als Trendsport auf und bietet nicht nur Profi-Golfern, sondern auch Anfängern die Gelegenheit, dem grünen Sport nachzugehen. Insgesamt 23 von derzeit 69 Landal-Ferienparks sind auf Golfer als Gäste eingestellt.

Die Geschichte des Golfsports geht zurück ins antike Rom und galt im alten Europa als „Spiel der Könige“. Heute kommen die Könige des Abschlags aus allen Alters- und Einkommensschichten. Immer mehr Menschen sehen Golfen als eine zeitgemäße Freizeitbeschäftigung, die Fitness und Entspannung in der Natur kombiniert und Generationen verbindet.

Der Ferienparkexperte Landal reagiert hier mit passendem Angebot für Familien, die die Vorzüge eines Ferienparks schätzen und erste Schritte auf dem Green wagen möchten: Golfplätze auf eigenem Gelände gibt es in den Landal-Parks Aelderholt, Hoog Vaals und Beach Resort Ooghduyne. Neben einem Pitch & Putt –Platz liegen Landal Esonstad, Orveltermarke und Het Land van Bartje in den Niederlanden. In 17 weiteren Parks in Deutschland, Österreich, Tschechien und den Niederlanden besteht die Möglichkeit, auf Plätzen im Umland zu schnuppern. Erfahrene Golfer genießen als Landal-Gäste teilweise Ermäßigungen auf Greenfees.

Keiner weiten Anreise bedarf es für einen Golfurlaub mit der Familie in der Ferienregion Sauerland. Zahlreiche Plätze nutzen die charakteristische Lage des Mittelgebirges, nur wenige dürften dabei so malerisch gelegen sein wie der Golfplatz in Winterberg nahe dem gleichnamigen Ferienpark. Umgeben ist der Platz von den Höhenzügen und dichten Wäldern des Rothaargebirges. Anspruchsvolle Spieler stellen sich hier den sportlichen Herausforderungen auf dem hügeligen 9-Loch-Platz, der als fünftschwierigster Deutschlands gehandelt wird. Eine Tatsache, von der Amateure sich aber nicht abschrecken lassen sollten: Erfahrene Golflehrer stehen zur Seite und erklären den Umgang mit den Schräglagen. Einsteiger sind hier gern gesehen und hohe Start-Investitionen Fehlanzeige: Wer am Winterberg in den Golfsport hineinschnuppern will, braucht zunächst nichts „außer Turnschuhen und guter Laune“, erklärt die Platzleitung. Ausrüstung für Einzelpersonen oder Gruppen stellt der Club kostenlos zur Verfügung. Für junge Interessenten gibt es sonntags ein – ebenfalls kostenloses – Jugendtraining.

An der Grenze zwischen Österreich und der Schweiz bietet der Golfplatz Brand ein hochalpines Golferlebnis. Die Anlage liegt in einem der schönsten Täler der Alpen, umrahmt vom Gebirgspanorama und der Gletscherwelt des Rätikons sowie in unmittelbarer Nähe der Ferienparks Landal Hochmontafon, Brandnertal und Chalet Martin. Aktiv-Urlauber, Naturliebhaber und Familien mit Kindern sind hier bestens aufgehoben. Auf dem Platz treffen internationale Standards auf ein beeindruckendes Panorama: Lesesteinmauern, hundertjährige Almhütten vor dem gewaltigen Bergmassiv und Gebirgsbäche – die Natur passt sich in die natürlichen Gegebenheiten ein. Der erste Abschlag befindet sich nur einen Steinwurf vom Dorfrand entfernt, wo auch das Clubhaus zum Verweilen einlädt. Hier kommen viele Spieler nach der Golfrunde zusammen, um Meinungen und Analysen auszutauschen – und natürlich, um die österreichische Küche des familiengeführten Restaurants zu genießen. Mit Blick auf das 18. Loch können auch Nicht-Spieler zuschauen und sich vom Golf-Fieber anstecken lassen. Wer selbst sein persönliches Handicap verbessern beziehungsweise erwerben möchte, wird sachkundig unterstützt: Eine internationale Golfschule bietet vom Schnupperkurs bis zum individuellen Feinschliff mit Video-Analyse für jedes Niveau den passenden Kurs an.

Weitere Informationen unter www.landal.de/golf (Landal GreenParks)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: