9. September 2012, Flughafen Dresden

Neue Low Cost Flüge ab Dresden

Die Fluggesellschaft OLT Express Germany erweitert ihr Flugprogramm ab Dresden noch einmal deutlich: Mit Start am 15. Oktober 2012 kommen zu den bestehenden beiden Strecken Dresden – Zürich und Dresden –Hamburg noch neue Verbindungen nach Wien, Budapest und London hinzu. Zudem wird die im Frühjahr eröffnete Strecke nach Hamburg statt mit einem Turboprop mit einem Jet vom Typ Fokker 100 bedient. Das Sitzplatzangebot wird dadurch verdoppelt.

In London fliegt OLT Express den für die Olympischen Spiele wiedereröffneten Southend Airport (SEN) an. Der Flughafen ist – wie der Name schon sagt – bei Southend-on-Sea gelegen und mit dem Zug hervorragend an die britische Hauptstadt angebunden. Im Jahr 1914 befand sich auf dem Areal ein Stützpunkt des Royal Flying Corps, in den 1960er Jahren war der Flughafen mit rund 700.000 Passagieren im Jahr der drittgrößte im Großraum London. Erst im April wurde er mit verlängerten Start- und Landebahnen wiedereröffnet und zählt seit Juli 2012 neben Heathrow, Gatwick, Stansted, Luton und London City zum sechsten offiziellen IATA-Flughafen Londons. Zum Southend Airport fliegt OLT Express ab Dresden künftig täglich.

Ebenfalls täglich wird ab Herbst die österreichische Hauptstadt Wien angeflogen. Budapest steht dreimal pro Woche im Flugplan: die Metropole wird dienstags, donnerstags und sonntags angesteuert. Die Verbindung Dresden – Hamburg wird mit insgesamt zehn wöchentlichen Flügen von Montag bis Freitag bedient. Die Verbindung nach Zürich bleibt ebenfalls bestehen und steht von Montag bis Freitag mehrfach täglich und am Wochenende je einmal im Flugplan. Die drei neuen Flugverbindungen der Qualitätsairline im Low Cost Segment sind ab sofort unter www.oltexpress.de im Internet buchbar.

Prof. Dr. Joachim Klein, Geschäftsführer von OLT Express Germany: „Dresden war der erste Standort von OLT Express Germany, von dem aus wir zu Beginn dieses Jahres unsere Expansion vorangetrieben haben. Wir sind in Sachsen sehr erfolgreich und können daher unser Angebot mit Wien, London und Budapest jetzt schon wieder deutlich ausbauen. Wir setzen voll auf die fast schon sprichwörtliche Reiselust der Sachsen und sind uns sicher, dass wir mit einem attraktiven Streckenmix, der hohen Qualität unseres Produkts und unseren niedrigen Preisen hier auch weiterhin sehr erfolgreich sein werden.“ Nach der Einführung der Verbindung nach Hamburg im April und der zeitgleichen Verdopplung des Angebots auf der Strecke Dresden – Zürich steht jetzt auch eine wesentliche Erweiterung des Angebots nach Hamburg an.

Unter dem Namen OLT Express Germany sind zwei Qualitätsairlines zusammengefasst: Zum 1. September 2012 hat OLT Express Germany den Geschäftsbetrieb der Contact Air übernommen. Damit gehören jetzt mehr als 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zum Unternehmen – hauptsächlich an den drei Standorten Bremen, Stuttgart und Saarbrücken. Die Flotte von OLT Express Germany umfasst nach dem Zusammenschluss insgesamt 15 Flugzeuge, darunter zehn Jets vom Typ Fokker 100. Beide Airlines stehen für Zuverlässigkeit und hochwertige Dienstleistungen in der Luftfahrt.

Mit der Entwicklung eines eigenen umfangreichen Streckennetzes geht OLT Express nun im Geschäftssegment Low Cost an den Start und bietet den Kunden attraktive Flugverbindungen innerhalb von Deutschland und nach Europa zum günstigen Preis an. Flugtickets sind auf www.oltexpress.de bereits ab 49 Euro inklusive aller Entgelte, Steuern und Gebühren buchbar. (Flughafen Dresden GmbH)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: