12. September 2012, Deutschland

Reiseland Deutschland zieht positive Tourismus-Halbjahresbilanz

Deutschland legt auch im laufenden Jahr als attraktives Reiseland bei Urlaubern aus aller Welt weiter zu: Laut den vorläufigen Angaben des Statistischen Bundesamtes sind von Januar bis Juni insgesamt 30 Millionen ausländische Übernachtungen in Beherbergungsbetrieben mit mehr als zehn Betten gezählt worden – ein Plus von neun Prozent zum Vorjahreszeitraum.

„Der Incoming-Tourismus in Deutschland setzt seinen Aufwärtstrend fort und präsentiert sich mit einer sehr guten Halbjahresbilanz. Die positive Entwicklung im ersten Halbjahr 2012 bestätigt unsere Erwartung, dass wir im Gesamtjahr 2012 zum dritten Mal in Folge eine neue Rekordmarke bei den Übernachtungen ausländischer Gäste in Deutschland erreichen werden“, sagt Ernst Burgbacher, MdB, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Technologie und Beauftragter der Bundesregierung für Mittelstand und Tourismus.

„Trotz der Krise hat sich das Reiseland Deutschland international im ersten Halbjahr sehr gut behauptet. Die weitere Entwicklung des Incoming-Tourismus in den nächsten Monaten wird maßgeblich durch die Entwicklung des Geschäftsreiseverkehrs bestimmt werden und so das Jahresergebnis im Deutschland-Incoming beeinflussen. Denn knapp ein Drittel aller Reisen aus Europa ist geschäftlich orientiert,“ ergänzt Petra Hedorfer, Vorsitzende des Vorstandes der Deutschen Zentrale für Tourismus (DZT). (DZT)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: